Exklusivinterviews mit Datingseiten  » Christian Schumann

"Im JOYclub gibt es von Blümchensex bis Fetisch alles. Ich bin mir sicher, dass jeder bei uns das passende Gegenstück findet."

Christian Schumann

Pressesprecher der JOYclub.ch Sexcommunity

Durchgeführt am 25. Oktober 2013.

Share!

JOYclub.ch gehört seit 2005 zu den Top-Sexkontakt-Portalen in der Schweiz. 2008, vor exakt 5 Jahren also, ist die stilvolle Sexcommunity im Internet durchgestartet und hatte schon innerhalb kürzester Zeit auf gleiche Augenhöhe mit den Grossen der Sparte aufgeholt. Die optisch ansprechende Seite hat in den letzten Jahren über 100'000 Schweizerinnen und Schweizer für sich begeistern können, inzwischen gehört die stilische und geschmackvolle Site zu den beliebtesten Sexkontakt-Plattformen der Schweiz. Knapp vier Jahre nach unserem letzten Interview mit der damaligen Pressechefin Antje Franke erzählt und nun der smarte JOYclub.ch-Pressemann Christian Schumann, was es an spannenden Neuigkeiten aus der Erfolgsgeschichte der Erotik-Community zu berichten gibt.

Das ist JOYclub.ch:

Online-Community für Freunde der niveauvollen Erotik, seit 2008 in der Schweiz

Gesamtbewertung:

Grösse der Kartei:

33'000
täglich aktiv

Premium-Kosten:

ab CHF 30.00 für 1 Monat

Herr Schumann, wieso ist JOYclub.ch anders als andere Sexkontakt-Portale in der Schweiz?
Schumann: Ich denke unsere Seite hebt sich dadurch ab, dass sie sowohl sexy als auch stilvoll ist. Wenn ich mir andere Erotikkontakt-Seiten ansehe, wird mir manchmal schlecht. Da klickt man auf die Seite und schon halten einem Männer und Frauen ihre Geschlechtsteile auf Fotos entgegen. Das kann sehr ansprechend sein, ist es aber in vielen Fällen nicht.

Was ist bei JOYclub.ch anders?
Schumann: Wir versuchen auf unserer Seite Sex und Stil zu vereinbaren. Weniger ist manchmal mehr. Wir denken auch beim Thema Erotik und Sex ist da etwas dran.

Der Sprung vom Virtuellen ins reale Leben ist wohl bei kaum einem Erotikportal so einfach wie bei uns.

Zeigen Sie Ihren Usern also gar keine erotischen Bilder?
Schumann: Doch natürlich! Aber nur so viel wie jeder selbst möchte. Nur die Mitglieder, die auch ein gesichertes Jugendschutzsystem nutzen, bekommen alles angezeigt. Neue Besucher können sich also erst mal ein wenig "eingewöhnen" bevor sie mit allem konfrontiert werden.

Müssen Sie sehr streng gegen Mitglieder vorgehen, um den Stil zu wahren auf Ihrer Seite?
Schumann: Nein, der überwiegende Teil unserer User ist selbst daran interessiert, dass es in der Community gesittet zugeht und verhält sich auch entsprechend. Gegen die wenigen, die andere beleidigen oder sonstige Dinge tun, die den anderen schaden, gehen wir sehr hart vor. Da achten wir immer drauf.

JOYclub erhielt die Auszeichnung
Auszeichnung "Venus" 2013 als beste Erotik-Community

Was unterscheidet Ihre Seite insgesamt von anderen Anbietern?
Schumann: Wir bieten unseren Usern nicht nur eine Plattform zum verabreden erotischer Abenteuer. Wir machen auch offline eine ganze Menge, um den Mitgliedern etwas zu bieten. So gibt es bei uns beispielsweise Events wie "JOYclub meets Paradise" ein Erotik-Event, bei dem wir letzten stolze 1000 Anmeldungen hatten. Hier konnten sich Mitglieder kennenlernen und viel Spass miteinander haben am Abend. Und auch unsere Marketing und Promo-Abteilung ist sehr aktiv und sorgt für stetigen Nachschub in der Community. Das ist bei den anderen Anbietern recht selten der Fall.

Was haben Sie inhaltlich zu bieten?
Schumann: Wir bieten eine ganze Reihe Unterhaltungsmöglichkeiten, aber auch sehr viele praktische und nützliche Informationen. Hier gibt es zum Beispiel Informationen zu Themen wie Verhütung, Fetisch, Enthaarung, Sexspielzeug oder auch eine ganze Reihe Testberichte. Auf diesem Gebiet arbeitet qualifiziertes Personal dran, um den Usern einen Mehrwert zu bieten.

Joyclub.ch Erotikcommunity mit Stil
JOYclub-Umfrage zu den sexiesten Berufen

Worum handelt es sich bei der Kategorie "Erotische Kunst"?
Schumann: Hier handelt es sich um eine Kategorie, in der Fotografen und Modells zusammenkommen - und alle anderen, die sich für erotische Fotografie interessieren. Hier gibt es übrigens auch Informationen zu erotischer Literatur. Diese Kategorie wird sehr intensiv genutzt vor allem der Marktplatz für Modells und Fotografen funktioniert sehr gut.

Wie schätzen Sie die Lage von JOYclub in der Schweiz ein?
Schumann: Der schweizerische Markt ist stark gewachsen in den letzten Jahren. Erotikkontakt-Portale sind in der Schweiz ausserordentlich beliebt und unseres ganz besonders. Die Zuwachszahlen sind deutlich stärker als in Deutschland oder Österreich - zumindest prozentual gesehen. Aber wir wollen natürlich noch mehr Mitglieder gewinnen.

Wie sieht die Mitgliederstruktur bei JOYclub.ch aus?
Schumann: Wir haben ein ziemlich gesundes Verhältnis von Männern, Frauen und Paaren. Diese Gruppen teilen sich dann auf in verschiedene sexuelle Vorlieben. Da gibt es von Blümchensex bis Fetisch alles. Ich bin mir sicher, dass eigentlich jeder bei uns das passende Gegenstück findet.

Welche anderen Datingportale sind super?

testbericht C-Date CH

 1.
C-Date CH

testbericht The Casual Lounge CH

 2.
The Casual Lounge CH

testbericht AdultFriendFinder.com

 3.
AdultFriendFinder.com

Wie lange dauert das Ihrer Meinung nach? Wie schnell ist ein JOYclub-Neuling am Ziel angekommen?
Schumann: Ganz genau lässt sich das natürlich nicht beziffern, es kommt dabei ja sehr auf den einzelnen an. Es gibt eine ganze Reihe an Funktionen, die unsere User ans Ziel bringen können. Wer sich das Angebot unter "Mein JOYclub" mal angesehen hat, der wird mir recht geben. Nachrichten, Lieblingsbilder, Kontaktlisten - hier gibt es schon die eine oder andere "Hilfestellung". Ich denke, wenn man sich geschickt anstellt, braucht man nur Tage, um einen ernsthaften Erotik-Kontakt herzustellen.

Was hat es mit dem Magazinteil der Seite auf sich?
Schumann: Hier geht es in erster Linie um die Community. Im Magazinteil können Mitglieder zum Beispiel in Foren miteinander in Kontakt treten und über die Dinge plaudern, die sie bewegen. Hier kann man auch gezielt suchen, zum Beispiel nach bekannten Nicknamen. In den meisten Fällen wird hier aber einfach mal so geschaut, wer worüber diskutiert. Einige suchen auch gezielt nach Regionen.

Wie klappt der Sprung vom virtuellen in die Realität?
Schumann: Der Sprung vom Virtuellen ins reale Leben ist wohl bei kaum einem Erotikportal so einfach wie bei uns. Wir bieten unseren Usern neben der Kuppler-Funktion auch diverse interessante Infos zu Erotik-Angeboten in der jeweiligen Region. So können die User auch gleich sehen, welche Clubs, Bars und gewerblichen Anbieter von Erotik JOYclub-affin sind. Das ist ein immenser Vorteil und kommt bei unseren Mitgliedern sehr gut an.

Wir sagen Danke für dieses nette Gespräch und wünschen Ihnen und JOYclub alles Gute!

Neugierig geworden?

Das Interview führte:

Daniel Baltzer beobachtet seit 2005 die Online-Dating-Szene in der Schweiz und gilt in den Medien als führender Experte zum Thema. Seine Frau hat er allerdings nicht online kennen gelernt.
» Ich freue mich auf Ihre Anregungen!

Ähnliche Datingseiten-Interviews neben dem mit "JOYclub.ch":

Andrew Conru von AdultFriendFinder
AdultFriendFinder

"AdultFriendFinder läuft mit 600 Millionen Registrierungen seit Gründung und 180'000 neuen Mitgliedern täglich!"

Andrew Conru
Gründer und Director bei FriendFinder Networks

(Internet-Erotiktreff, 20. April 2015)

Sigurd Vedal von Victoria Milan
Victoria Milan

"Eine aussereheliche Affäre wird dank Victoria Milan immer selbstverständlicher, und das ist auch gut so."

Sigurd Vedal
Firmengründer und CEO Victoria Milan

(Internet-Erotiktreff, 9. Juli 2014)

Erlend Christoffersen von Flirtfair.ch
Flirtfair.ch

"Online-Seitensprünge sind für Flirtfair Teil der Gesellschaft. Sie ziehen viele junge, attraktive, sympathische Leute an."

Erlend Christoffersen
Marketingchef des Erotiktreffs FlirtFair.ch

(Internet-Erotiktreff, 30. September 2011)

Noel Bidermann von Ashley Madison
Ashley Madison

"Wissen Sie, Affären entstehen über Ashley Madison, wenn das Sexualleben eingeschlafen ist."

Noel Bidermann
Gründer von Ashley Madison

(Internet-Erotiktreff, 8. März 2011)

Heinz Laumann von C-Date
C-Date

"Das Motto von C-Date: Alles kann, nichts muss. In vielen Fällen geht's aber um Sex."

Heinz Laumann
Geschäftsführer von C-Date

(Internet-Erotiktreff, 20. August 2010)

Marc H. Bell von GetItOn
GetItOn

"Es gibt nichts Schöneres bei GetItOn, als mit dem passenden Pendant seine sexuellen Wünsche ausleben zu können."

Marc H. Bell
Geschäftsführer von GetItOn.com

(Internet-Erotiktreff, 2. Mai 2010)

Alle unsere 42 Exklusiv-Interviews mit Datingseiten...

Genug Interviews gelesen!
Jetzt einen brauchbaren Erotiktreff aussuchen!

Funktionierende SextreffsSeitensprung- AgenturenOnline- SwingerclubsBDSM-Fetisch- TreffsAndere Sexpartner

Funktionierende
Sextreffs

Seitensprung-
Agenturen

Online-
Swingerclubs

BDSM-Fetisch-
Treffs

Andere
Sexpartner