Datingportale im Test  » FirstAffair.ch

Der ausführliche FirstAffair-Test 2018

Hier gibt es alle spannende Details zu FirstAffair.ch, die wir in der Kategorie "Kleinere passable Sextreffs im Web" für Sie unter die Lupe genommen haben.

FirstAffair.ch

Online-Sextreff im europäischen Internet, in CH seit 2006

Unsere Bewertung:

Die Mitgliederstruktur von FirstAffair.ch:

50'000
seit Gründung 2006

"FirstAffair richtet sich an die breite Bevölkerung. Nette Leute, keine Fakes und günstig ist es auch noch. Nur etwas altmodisch…"

Daniel Baltzer
(seit 2005 aktiv)

Deutlich besser als FirstAffair.ch:

testbericht The Casual Lounge

 1.
The Casual Lounge

testbericht C-Date CH

 2.
C-Date CH

testbericht JOYclub.ch

 3.
JOYclub.ch

Und nun der ganze Testbericht:

Eine Affäre via FirstAffair?

Bei FirstAffair.com für die Schweiz erwartet Sie eine ganze Bandbreite libidinöser Verheissungen. Unter dem Motto "Leidenschaft & Erotische Abenteuer" können Sie auf diesem Portal nach allen Spielarten von Beziehung oder erotischem Kontakt suchen.

Einer der wenigen EHRLICHEN Erotiktreffs im Web,
leider relativ klein in der Schweiz.

Firstaffair CH bezeichnet sich zwar als Seitensprung-Portal, ist aber viel allgemeiner eine Seite für Sex-Kontakte aller Couleur.

Gut 1.8 Millionen deutschsprachige User haben die Seite schon ausprobiert, um sich anonym und diskret zum "Schäferstündchen" zu verabreden.

Auch rund 50'000 Schweizer Mitglieder sind mittlerweile auf dem Seitensprung- und Erotik-Portal aktiv.

„Firstaffair
Das FirstAffair Liebeslexikon mit Einträgen von A wie Aids bis Z wie Zungenkuss...

Unsere FirstAffair Erfahrungen fallen auch positiv aus, weil die Website sehr simpel aufgebaut ist und daher alle Aktionen einfach zu finden und zu bedienen sind.

Die User sind zu 98% ganz normale Leute, sprich ECHT. Das sieht man auf den ersten Blick. Knapp ein Drittel der Damen hat sich sogar die Mühe gemacht die Freitextfelder auszufüllen.

Profile mit Fotos sind auch eher normal als die Ausnahme. Die FirstAffair-Nutzerinnen wissen heute, wie man erotisch herüberkommt, ohne gleich für den Arbeitskollegen erkennbar zu sein.

Das ist im FirstAffair Test positiv aufgefallen

Wirklich hervorhebenswert im FirstAffair Test sind die Grundsätze der Seite, die sie auch vorbildlich erfüllt: Sexkontakte knüpfen Sie hier zu "100% anonym, diskret und direkt". Diverse sexkontaktfreundliche Kennenlern-Funktionen erleichtern im FirstAffair Test die Suche nach dem Partner für das erotische Abenteuer.

Firstaffair Echtheitspruefung
Dem FirstAffair Fake Check sollten sich alle Mitglieder im eigenen Interesse unterziehen.

So etwa der Sexchat von FirstAffair, ein 1:1-Videochat, über den Sie live mit anderen Mitgliedern sprechen können. Um Ihre Anonymität zu wahren, haben Sie die Möglichkeit, mit anderen Usern zu telefonieren, ohne die eigene Nummer preis zu geben.

Neu ist übrigens die Möglichkeit für Premium-Männer, VIP-Nachrichten und virtuelle Geschenke zu verschicken, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen.

Gibt es FirstAffair Abzocke? Unser Test sagt: Nope!

Von FirstAffair Abzocke kann unserer Testerfahrung nach keine Rede ein. FirstAffair.ch ist schliesslich mittlerweile schon ein altbewährter Anbieter und wie die meisten Erotikkontakt-Portale bis zur Kontaktaufnahme kostenlos.

Auch bei der Mitgliedschaft kann man nicht von einer Firstaffair Abzocke sprechen, denn hier zählt das Portal eher zu den Anbietern mit massvollen Preisen.

Ein weiterer Bonuspunkt, der gegen FirstAffair Abzocke spricht: Sie können selbst bestimmen, ob sich Ihre kostenpflichtige Mitgliedschaft automatisch verlängern soll oder nicht.

Und First Affair Fakes? Auch hier ein klares Nein

Um gegen FirstAffair Fakes vorzugehen, haben die Macher einen Mechanismus vorgesehen: ein Mülleimer-Symbol unter den Nachrichten und Profilen. Sobald Sie darauf klicken, melden Sie den Seitenbetreibern einen vermutlichen FirstAffair Fake.

Die Webmaster prüfen diesen Kandidaten dann und werfen ihn raus, sofern Sie mit Ihrer Vermutung recht hatten und es sich tatsächlich um einen üblen Firstaffair Fake gehandelt hat.

Wie hoch der Prozentsatz an Firstaffair Fakes ist, lässt sich nicht exakt mit einer Zahl ermitteln, wir können aber aus unseren FirstAffair Erfahrungen sagen, dass wirklich nur sehr wenige Fakemeldungen bei uns eingehen.

FirstAffair.ch - Kostenlos:

  • Registrierung
  • Umsehen

FirstAffair.ch - Kosten und Preise:

  • CHF 39.99/1 Monat
  • CHF 19.99/3 Monate
  • CHF 16.99/6 Monate
  • CHF 12.98/12 Monate
  • CHF 9.99/30 Credits

Diese Services haben im Test besser abgeschnitten:

testbericht The Casual Lounge

 1.
The Casual Lounge

testbericht C-Date CH

 2.
C-Date CH

testbericht JOYclub.ch

 3.
JOYclub.ch

Test-Kategorie, in der dieser Anbieter gelistet ist:

Typische Tippfehler:

first-affair.ch, firstaffaire.ch, firstafair.ch

Welche Alternative(n) gibt es?

Auch diese Dating-Seiten gehören zur selben Test-Kategorie. Vielleicht werden Sie bei einem der hier gelisteten Anbieter ja glücklich:

Wer hat diesen Test gemacht?

Daniel Baltzer beobachtet seit 2005 die Online-Dating-Szene in der Schweiz und gilt in den Medien als führender Experte zum Thema. Die Test-Kategorie "Kleinere passable Sextreffs im Web" aktualisiert er alle 3 Monate.

 

Alle Tests von A-Z

Die Besten der Besten

Regionale Stärke

Alle Tests von A-Z Die Besten der Besten Regionale Stärke

Wir haben für Sie
194
gute Anbieter im Test analysiert.

» Singleseiten Verzeichnis für die Schweiz

Zu den beliebtesten Singleportalen in der Schweiz haben wir sehr ausführliche Testberichte für Sie zusammengestellt...

» Die grössten Singleportale im Test 2018

Welche Datingportale haben gerade in Ihrer Nähe die Nase vorn und bieten die meisten Mitglieder?

» Die besten Datingportale für Ihre Region

Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100.000 Mal eingesetzt!