Singlebörsen-Tipps  » Partnersuche im Web

Dating-Einsteiger, nicht aufgeben:
Wie Sie 4 grosse Einstiegshürden bei der Web-Partnersuche meistern

Im Laufe der Jahre gingen Tausende E-Mails von Ratsuchenden bei uns ein, denen der Einstieg in die Web-Partnersuche nicht sooo leicht gefallen ist, wie die Werbung es versprach. 

Unsere Erfahrung haben wir in diesem Artikel gebündelt und die 4 wichtigsten Hürden für Neulinge zusammengestellt die Ihnen sagen, wie Sie drumherum kommen.

Share!

Web-Partnersuche klingt verlockend einfach: Von der Registrierung beim nächstbesten Singleportal bis zum Traumpartner in 10 Minuten! Im Idealfall kann es wirklich sehr schnell gehen - aber dieser Idealfall ist die glückliche Ausnahme.

Wer nicht zu den Glücklichen gehört, wird in seiner "Web-Partnersuche-Karriere" an Punkte gelangen, an denen irgendwelche Dinge nicht oder nicht sofort klappen. Einige neigen dann dazu, die Web-Partnersuche "an sich" zu verteufeln:

So ein Quatsch! War doch klar, dass das Ganze nicht funktionert! Und ich Dummkopf bin darauf hereingefallen...

Hey, soviel können wir verraten: Die Web-Partnersuche hat sich in der westlichen Welt in den letzten Jahren neben Freudeskreis, Arbeitsplatz, Bars, Sportverein... als fester zusätzlicher Weg etabliert, um den Traumpartner zu finden. Und dieser Weg funktioniert: Alleine in der Schweiz haben seit dem Jahre 2000 über 500'000 Singles online einen Partner gefunden (siehe Artikel Funktionieren Singleportale?).

Bereit zum Einstieg? Dann hier die Top Partnersuche-Portale Schweiz:

testbericht Zoosk Schweiz

 1.
Zoosk Schweiz

testbericht PARSHIP Schweiz

 2.
PARSHIP Schweiz

testbericht LoveScout24 CH

 3.
LoveScout24 CH

Wenn es bei der Onlinepartnersuche also nicht gleich klappt, könnte es eventuell an Ihnen liegen! Aber nicht verzagen, denn schliesslich ist noch kein Meister der Web-Partnersuche vom Himmel gefallen! Unser Lieblingsvergleich: Versuchen Sie sich zu erinnern, was Sie beim Thema "Usgang" alles beachten und lernen mussten:

  • Wie komme ich am geschicktesten am Türsteher vorbei?
  • Soll ich um 21 Uhr ankommen oder besser erst um 1 Uhr?
  • Was für Klamotten ziehe ich in welchem Laden an?
  • Wie soll ich mich stylen?
  • Wie steht man eigentlich lässig an einem Tresen?
  • Wie trinke ich lässig einen Drink? Und was für einen?
  • Wie spreche ich erfolgreich Frauen an?
  • Wie zeige ich Männern unterbewusst Flirtbereitschaft bzw. Ablehnung?

Die meisten von uns haben wahrscheinlich Wochen und Monate geübt. Oder üben immer noch, wie dieses seit Jahrhunderten existente Frauenzitat zeigt: "Hach, mich sprechen einfach immer die falschen Männer an..." Bei der Web-Partnersuche gibt es genauso wie für den Abendausgang eine Menge von Regeln und Verhaltensmustern, mit denen der Einsteiger natürlich zunächst noch nicht vertraut ist. Darum geht es hier.


Hürden meistern bei der Web-Partnersuche 1
Die Entscheidung für ein Singleportal

Mehrere 100 Singleportale buhlen um die Novizen der Web-Partnersuche. Gerade der Laie hat noch keine Erfahrung darin, grosse von kleinen und seriöse von unseriösen Singleportalen zu unterscheiden. Da passiert dann schnell mal sowas (Wir haben wirklich nur die Namen geändert, der Rest ist wahr!): 

  • Urs Eierkopf hat sich auf "schnelle-liebe-per-sms.ch" (oder so) spontan in die rassige Ramona R. verliebt und "ganz privat" Hunderte von SMS mit dem Stichwort "ramona" an 12345 gesendet - die nächste Telefonrechnung war teuer... 
  • Reto Rumsbums hat vollstes Vertrauen in Google: Er gelangt über Treffer 1 bei seiner Suchabfrage "heisse bumskontakte" auf - Sie ahnen es - heisse-bumskontakte.ch. Dort steht sogar: "Frauenquote 93%", darum zahlt er schnell den Jahresbeitrag von CHF 399.--...
  • Silvia Sensibel (47) klickte auf eine blinkende Werbung und landete bei flirt-kiddies.ch. Sie ist dort die einzige über 20 und kommt zu dem Schluss, dass sie für die Web-Partnersuche schlicht zu alt ist. 

Bevor Ihnen Ähnliches widerfährt, raten wir dringend, dass Sie sich zunächst 1-2 Stunden Zeit nehmen und mindestens fünf Singleportale kostenlos ausprobieren, ehe Sie daran denken, für die Web-Partnersuche zu bezahlen. 

Mit "kostenlos ausprobieren" meinen wir übrigens:

  • Besorgen Sie sich über GMX, GOOGLEMAIL, YAHOO eine kostenlose neue E-Mail-Adresse, die Sie nur für Singleportale verwenden.
  • Schauen Sie sich um: Wie gefällt Ihnen das Singleportal? Was für Singles und v.a. Wie viele wirft die Suchfunktion aus, wenn Sie in Ihrer Stadt suchen?
  • Melden Sie sich zunächst ohne Bild und ohne viele Daten anzugeben bei einigen Singleportalen als Mitglied an. 

Als Ausgangspunkt für Ihre Probierphase haben wir unseren "Grossen Singlebörsen-Vergleich" ins Leben gerufen. Bei uns finden Sie eine Auswahl grosser und seriöser Singleportale - sortiert nach Kategorien. Wenn Sie nicht gerade auf der Suche nach einem SeitensprungSM-Kontakt oder einer russischen Frau sind, sollten Sie in die beiden Hauptkategorien schauen:


Hürden meistern bei der Web-Partnersuche 2
Reizüberflutung in den Singleportalen

Hundertausende von Singles warten in den Singleportalen - wo soll man da anfangen? Und einige - insbesondere weibliche - Singleportal-Einsteiger erhalten in den ersten Tagen ihrer Web-Partnersuche zig Duzend Zuschriften. Das führt oft zu Reizüberflutung und merkwürdigen Reaktionen, zumindest bei einigen unserer Leser:

  • "Ich habe alle Frauen in meiner Stadt im Alter von 25 und 35 angeschrieben (über 3.000), aber nur 3 Antworten erhalten! Da kann doch irgendwas nicht stimmen mit dem Singleportal! Angeschrieben wurde ich übrigens bisher nie. Das sind Abzocker!"
  • "Nachdem ich drei Jahre wegen meines Sohnes nicht vor die Tür gegangen bin, tat es gut, soviel Aufmerksamkeit zu erfahren: Über 100 Männer wollten mich alleine in der ersten Woche kennenlernen - dachte ich: Es waren fast nur Standardschreiben. Mehrere betonten sogar meine 'Attraktivität', obwohl ich gar kein Foto in dem Singleportal veröffentlicht habe. Einige lange Briefe mit Schweinereien waren auch darunter - und viele Männer ware viel zu alt. Mittlerweile nervt es mich, wenn ich abends in meinen Posteingang schaue." 

Das Grundproblem: Die riesengrosse Auswahl an weiblichen Singles scheint bei vielen Männer so etwas wie einen Rausch zu bewirken: Sie gehen bei der Web-Partnersuche nach dem "Schrotflinten-Prinzip" vor, sprich schiessen per FlirtMail auf alles, was nicht rechzeitig auf den Singleportal-Bäumen ist. Natürlich machen das sehr viele Männer parallel... 

Insgesamt führt das zu einem Szenario in den Singleportalen, was sich nur als "Bagger-Disko hoch 100" beschreiben lässt. Viele Frauen sind natürlich genervt, wenn sie bei jedem Besuch ihres Singleportals erstmal das Postfach ent-spammen müssen. Liebe Singles auf Web-Partnersuche, auch wenn Reizüberflutung droht: Bitte einen kühlen Kopf bewahren! 

Unsere Tipps für Männer im Single-Rausch:

  • Bringen Sie den Damen Wertschätzung entgegen, d.h. als Minimalforderung: Bezug nehmen aufs Profil! Das signalisiert nämlich Interesse an der PERSON und nicht nur am Foto oder whatever (Stichwort: "Objekt der Begierde").
  • Wer FlirtMails versendet, sollte zunächst sein eigenes Profil auf Vordermann bringen, denn das schauen sich die angeschriebenen Frauen natürlich zuerst an. Siehe dazu auch Hürde 3!
  • Keine Fliessbandmails versenden! Bringt gar nichts - ausser dass man sich eventuell gute Chance verspielt! 

Unsere Tipps für genervte Frauen:

  • Akzeptieren Sie, dass es auf Singleportalen oft sehr flirty-flirty zugeht. Der Weg zu Mr. Right führt in der Regel über einen Haufen Idioten, mit denen Sie nichts zu tun haben wollen. C'est la vie, cherie! 
  • Lassen Sie gegebenenfalls Ihr Foto aus dem Spiel. Rund ein Drittel aller Frauen auf Web-Partnersuche ist in den Singleportalen quasi unsichtbar unterwegs und schreibt selbst gezielt Männer an, um dann aber recht zügig das Foto anzubieten. 
  • Wenn Sie zuviel "Ausschuss-Zuschriften" bekommen, dann formulieren Sie Ihren Inserat-Text schärfer und nennen Ihre Forderungen an den Traumprinzen expliziter! 
  • Für lästige Verehrer gibt es in jedem guten Singleportal "Schwarze Listen" oder sogar die Möglichkeit, allzu Zotiges an die Zentrale zu melden. 

Hürden meistern bei der Web-Partnersuche 3
Keine (aussichtsreichen) Kontakte

Bei dieser Hürde geht's quasi um das genaue Gegenteil: Es will sich kein noch so kleiner Achtungserfolg bei der Web-Partnersuche einstellen:

  • Hannes Halbhübsch, der seine sexy Hühnerbrust direkt vor die Ikea-Schrankwandgehalten hat - auf einem anderen Foto präsentiert er sich biertrinkend mit seinen Fussball-Kumpels. Hier will sich kein Erfolgserlebnis einstellen - die Damenwelt nimmt Hannes irgendwie nicht zur Kenntnis... 
  • Angelika Allwissend betont in ihrem Inserat, dass sie auf diverse Eigenschaften bei Männern gut verzichten kann: Einen Bauchansatz, eine Glatze, eine Brille, Raucher gehen gar nicht, eine höhere berufliche Laufbahn wäre ebenso Voraussetzung wie fliessende Kenntnisse in 6 Fremdsprachen - den Gelben Gürtel im Power-Yoga nicht zu vergessen. Sie wartet immer noch auf das erste Anschreiben... 

Genau jetzt muss der Ehrgeiz einen anspornen! Wer betroffen ist, für den gibt es nur eines: Üben! Üben! Üben! Hier Ihr Trainingsplan für die erfolgreichere Web-Partnersuche:


Hürden meistern bei der Web-Partnersuche 4
Das erste Treffen war ein Reinfall

Auch zu unserer letzten grossen Hürde der Web-Partnersuche präsentieren wir wieder typische E-Mail-Zitate:

  • "Klaus-Günter und ich haben uns eher zufällig in einem FC-Zürich-Chat getroffen. Über Monate haben wir uns dreimal am Tag total intensive Mails zugeschickt, in denen wir uns gegenseitig immer besser kennenlernten und auch über sehr intime Dinge sprachen, die ich sonst noch niemandem gesagt habe. Nach einem halben Jahr haben wir unser Herz in die Hand genommen und uns auf ein Eis verabredet. Da habe ich mich echt erschrocken, denn Klaus-Günter war nicht 3, sondern 30 Jahre älter als ich..."
  • "Anneliese sah wirklich lecker aus auf dem Bild in ihrer Kontaktanzeige - und unser Telefonat klang äusserst vielversprechend. Ich schlug ein gemeinsames Abendessen bei meinem Lieblingsgriechen vor, sie willigte dankbar ein. Und dann das: 6 Stunden lang hat sie mich mit Details ihrer letzten Beziehung zugemüllt - nein danke!"
  • "Der Typ schrieb einfach nur 'Lass uns doch gleich treffen, ich zeige Dir meinen Porsche!' Eigentlich war mir das zu direkt, aber wann kann man schon mal Porsche fahren... Das Treffen war total blöd: Getunter Opel Astra - und der Heini ging mir gleich an die Wäsche!"
  • "Mit Hans-Peter will ich nichts mehr zu tun haben: An der Tastatur ein Poet, aber im wahren Leben hat der Mann ein Benehmen, Körperpflegeverständnis und Jargon wie ein Kesselflicker!"
  • "Ich hatte mit Ursula die ganze Nacht durchgechattet, aber bei unserem ersten Date haben wir uns nur angeschwiegen." 


Gerade bei denen, die sich vor dem ersten Treffen sehr viel Zeit lassen, ist die Enttäuschung riesengross, wenn sich der vermeintliche Traumpartner als Kröte entpuppt. Weil: Im Vorfeld wird eine unglaublich hohe Erwartungshaltung aufgebaut. Und weil: Wer zum ersten Mal ein Blinddate hat, der investiert emotional eine Menge in diesen "gewagten Schritt ins Neuland". 

Nach so einem Reinfall neigen viele dazu, die Web-Partnersuche für sich abzuhaken. Motto: "Auf Singleportalen treiben sich doch nur Kaputte herum!" Oder: "Hach, für mich ist die Web-Partnersuche einfach nichts!

Aufgepasst: Das einzige, was Sie hier abhaken sollten, ist die falsche Sichtweise auf die Web-Partnersuche: Ob zwei Menschen wirklich zueinander passen, hängt davon ab, ob die Chemie stimmt oder - wie der Volksmund sagt: ob man sich riechen kann. Diesen entscheidenden Aspekt kann man nur im "Wahres-Leben-Date" herausfinden, aber nicht online in einem Singleportal! Singleportale können das nicht leisten!

Zusammenfassung:

Die Web-Partnersuche gibt Ihnen aber die tolle Chance, schnell und unkompliziert "Wahre-Leben-Dates" zu verabreden, die Sie erstens sonst niemals gehabt hätten und bei denen Sie zweitens vorher schon relativ viel vom anderen wissen.

In Anlehnung an Forrest Gump könnte man sagen: "Ein Blinddate ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie so genau, was dabei herauskommt..." Wollen Sie keine Pralinenschachteln mehr öffnen?

Wer hat das hier verfasst?

Daniel Baltzer beobachtet seit 2005 die Online-Dating-Szene in der Schweiz und gilt in den Medien als führender Experte zum Thema. Seine Ratgeber zum Thema "Partnersuche im Web" wurden schon über 100.000 Mal gelesen.
» Ich freue mich auf Ihre Verbesserungsvorschläge!

Lesen Sie auch:

Sicherer Umgang mit mobilen Dating-Apps

Sicherer Umgang mit mobilen Dating-Apps

Funktioniert Online-Dating denn überhaupt?

Funktioniert Online-Dating denn überhaupt?

Dating App Risiko Stalking im Praxistest - reine Panikmache?

Dating App Risiko Stalking im Praxistest - reine Panikmache?

Wie finde ich eine wirklich gute UND kostenlose Flirtbörse im Web?

Wie finde ich eine wirklich gute UND kostenlose Flirtbörse im Web?

Partnervermittlung oder Kontaktanzeige - was passt besser für mich?

Partnervermittlung oder Kontaktanzeige - was passt besser für mich?

Welche Spuren hinterlasse ich auf Flirtseiten und in Online-Communities?

Welche Spuren hinterlasse ich auf Flirtseiten und in Online-Communities?

Erfolg bei der Partnersuche: Eine tolle Kontaktanzeige basteln

Erfolg bei der Partnersuche: Eine tolle Kontaktanzeige basteln

Partnersuche Westschweiz: Hier klappt es ganz bestimmt!

Partnersuche Westschweiz: Hier klappt es ganz bestimmt!

Online-Dating und Online-Partnersuche: Wie viel kostet das eigentlich?

Online-Dating und Online-Partnersuche: Wie viel kostet das eigentlich?

Via Paysafecard anonym bezahlen: So bleiben Sie inkognito beim Dating

Via Paysafecard anonym bezahlen: So bleiben Sie inkognito beim Dating

Alle 73 Singletipps...

Genug Theorie zum Thema "Partnersuche im Web".
Jetzt ein Testsieger-Datingportal aussuchen!

Partner- vermittlungenKontaktanzeigen- PortaleSeitensprung- AgenturenDating-Apps für UnterwegsOsteuropa- Agenturen

Partner-
vermittlungen

Kontaktanzeigen-
Portale

Seitensprung-
Agenturen

Dating-Apps
für Unterwegs

Osteuropa-
Agenturen

Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100.000 Mal eingesetzt!