Generation 50plus will Sex

Von wegen ruhiger:
Generation 50plus will Sex

Veröffentlicht am 11. Mai 2020

Gab es früher das Klischee der strickenden, gärtnernden ü50iger, hat sich sowohl das Bild als auch die Einstellung dieser Generation gewandelt. Vor allem Sex und späte Liebe sind keine Tabuthemen mehr. Um der Frage "Wie liebt die Generation 50plus?" nachzugehen, startete die Singlebörse Date50.ch eine Umfrage.

Das Portal hat sich auf die Bedürfnisse von Partnersuchenden über 50 fokussiert und kann durch diese Zielgruppe einen guten Schnitt der älteren Schweizer mit der Umfrage repräsentieren. Befragt wurden knapp 800 Mitglieder.

Zitat:
Warum sollten 20-Jährige nur als sexy gelten? Ich denke, wir werden mit dem Alter besser.

Dieser Ansicht ist nicht nur Schauspielerin Jenny McCarthy, auch reifere Schweizer leben und lieben im Alter intensiv.

Liebe und Partnersuche ü50

Auch im Alter von 50 und älter steht bei 92 Prozent der Glaube an die alterslose Liebe ganz oben an.  Nur 7 Prozent sehen das Thema kritisch und ein Prozent der Teilnehmer setzt den Stellenwert der Liebe deutlich tiefer als andere Dinge im Leben.

Bei der Partnersuche überlassen 35 Prozent nichts dem Zufall und suchen aktiv nach einer neuen Liebe. 15 Prozent erweitern den Suchradius in ihrem Bekanntenkreis. Der Rest setzt auch jenseits der 50 darauf, dass ein neuer Partner selbstständig auf sie aufmerksam wird.

Beim 1. Date achten 54 Prozent darauf, dass das Gegenüber eine ansprechende und vor allem gepflegte Erscheinung hat. Damit es funkt, muss 21 Prozent mit einem Lächeln überzeugt werden. Eine gute Ausdruckweise ist für 20 Prozent der Schweizer wichtig. Gerade mal vier Prozent der Umfrageteilnehmer achtet auf die Figur des Dates.

Und wie es sich für waschechte Schweizer gehört: 1 Prozent legt Wert auf die Uhrenmarke des Flirts.

Sex und Treue in einer Partnerschaft

Zum Sex lässt sich kurz sagen:

Zitat:
70 Prozent der Singles über 50 gaben an, dass ihnen Sex in der Beziehung wichtig ist.

Doch wie sieht es dann mit der Treue aus? Noch nie fremdgegangen sind 66 Prozent der Umfrageteilnehmer. Dass sie mehr als 1x betrogen haben, gaben 18 Prozent zu. 16 Prozent standen zu ihrem einmaligen Seitensprung, den sie als Ausrutscher einordnen.

Getrennt wird sich klassisch: 81 Prozent verabschiedeten sich während eines persönlichen Treffens von ihrer letzten Beziehung. 9 Prozent griffen zum Briefpapier und vier Prozent zum Telefonhörer.

Ein Prozent schickte zum Schluss machen eine SMS. Die Vogel-Strauss-Technik wählten 5 Prozent: Sie machten gar nicht aktiv Schluss und hofften, dass der Ex sich einfach ebenfalls nicht mehr meldet.

Wohnsituation und Altersunterschied

Beim Thema Wohnsituation sind die Singles ü50 gespalten. 59 Prozent sind davon überzeugt, dass es einer frischen Liebe am besten tut, wenn jeder seine eigenen vier Wände behält. 37 Prozent sehen das anders und empfinden das Zusammenziehen als wichtigen Teil der Festigung der Partnerschaft. 4 Prozent setzt auf Wochenendbeziehungen und hätte am liebesten den Partner in einer anderen Stadt.

Zu gross sollte der Altersunterschied nicht sein in der Beziehung, damit sie eine Chance hat. Gerade mal 38 Prozent denken, dass eine Partnerschaft mit einem 20 Jahre älteren Menschen auch klappt. Der umgekehrte Fall, also wenn der Partner 20 Jahre jünger ist, erscheint für 39 Prozent realistisch.

Es ist also weder tote Hose noch Nähkränzchen bei Singles ü50 angesagt. Und wenn Sie ein Schweizer Single über 50 sind und Lust haben sich zu verlieben:

Wir haben die besten für Sie getestet:
Singlebörsen für die Partnersuche ab 50 im Vergleich 2020

Quelle: date50.ch


War diese News spannend?

1
Stern
2
Sterne
3
Sterne
4
Sterne
5
Sterne
Stimmen insgesamt: 2, Durchschnittsbewertung: 3,50 von 5

Diese Singlebörsen sind aktuell beliebt:



 

Mehr News von Singlebörsen:







Über 500'000 Leser
nutzen jährlich dieses Vergleichsportal.

Danke für das Vertrauen!

Empfohlen u.a. von:
Presse