Schlafen Paare am besten?

Gemeinsames Schlafzimmer oder Einzelbett:
Schlafen Paare am besten?

Veröffentlicht am 25. Juli 2020

Standen Sie in einer Partnerschaft auch schon mal vor der Frage: Ein gemeinsames Bett oder lieber doch getrennt schlafen? Vielleicht arbeitet einer in Schichten und will den Partner nicht stören. Nicht immer sind laute Schnarchgeräusche Auslöser für diese Frage. Wissenschaftler fanden nun heraus, dass das gemeinsame Schlafen am erholsamsten ist.

Der Thematik nahmen sich eine Forschungsgruppe um Henning Johannes Drews am Universitätsklinikum Kiel an. Sie gehen von einem Zusammenhang von Schlaf und geistiger Gesundheit.

Paarträume gehen länger

Die Forscher beobachteten, dass Personen, die sich ihr Bett regelmässig mit dem Partner teilt, deutlich tiefere REM-Phasen erlebt. Gute REM-Phasen sind unerlässlich für die mentale Gesundheit. Unter REM verbirgt sich nicht etwa eine Band aus den 90igern, sondern ist die Abkürzung für Rapid Eye Movement und bezeichnet die Augenbewegungen während besonders intensiver Traumphasen.

Keine Lust mehr allein einzuschlafen?
Seriöse Schweizer Online Partnervermittlungen im Test 2020

In ihrem Experiment beobachtete das Team aus Deutschen und Dänen 12 Paare über einen gewissen Zeitraum. Dabei schliefen die Probanden teilweise allein, teils mit ihrem Partner in einem speziellen Schlaflabor.

Die Forscher untersuchten während des Schlafs unter anderem die Gehirnwellen, Atmung oder Muskelanspannungen. Im Anschluss interviewten die Forscher die Paare unabhängig von einander über ihre Partnerschaft.

Forschung bestätigt

Schlafen Paare regelmässig in einem Bett, gibt es mehr Bewegung während des Schlafs. Das ist der Forschung seit einiger Zeit bekannt.

Henning Johannes Drews dazu:

Zitat:
Das Mehr an Bewegungen darf man aber nicht mit schlechterem Schlaf verwechseln. Das Gehirn schläft dabei trotzdem gut.

Die vorliegende Studie verfestigt diese Erkenntnis. Bei schlafenden Paaren sind die REM-Phasen länger und weniger anfällig für Störungen im Vergleich zu einzeln verbrachten Nächten.

Die Forscher vermuten, dass man durch einen gemeinsamen Schlaf emotional ausgeglichener ist. So können u.a. auch leichter Probleme im Alltag gelöst oder soziale Interaktionen gestärkt werden.

Stärkere Bindung zwischen den Partnern

Eine weitere Erkenntnis konnten die Forscher ebenfalls bei ihren Beobachtungen ableiten. Harmonische Partner passen ihre Schlafmuster an.Wer erst frisch in einer Partnerschaft ist oder eine lockere Beziehung pflegt, hat nicht so ein harmonisches Schlafmuster. Je intensiver die Partnerschaft, desto stärker die Anpassung.

Die Wissenschaftler sind sich einig: Zum Thema Paarschlaf gibt es noch jede Menge Fragen zu beantworten. Die getesteten Paare waren alle im jüngeren Alter. Wie sieht der Paarschlaf bei älteren Menschen aus? Diese Frage will Drews demnächst mit seinem Team unter die Lupe nehmen.

Quelle: ntv.de


War diese News spannend?

1
Stern
2
Sterne
3
Sterne
4
Sterne
5
Sterne
Stimmen insgesamt: 2, Durchschnittsbewertung: 3,50 von 5

Diese Singlebörsen sind aktuell beliebt:



 

Mehr News von Singlebörsen:







Über 500'000 Leser
nutzen jährlich dieses Vergleichsportal.

Danke für das Vertrauen!

Empfohlen u.a. von:
Presse
Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100'000 Mal eingesetzt!