Wachstum auf allen Ebenen - gegen den Europa-Trend

Der Schweizer Online-Dating-Markt 2014:
Wachstum auf allen Ebenen - gegen den Europa-Trend

Veröffentlicht am 27. August 2014

WATTWIL, 27. August 2014 – Die Eidgenossen bleiben beim Online-Dating unbeeindruckt vom Abwärtstrend, den man in fast allen europäischen Ländern beobachten kann: Wie der aktuelle Marktreport von Singleboersen-Vergleich.ch zeigt, freuen sich die Singlebörsen-Anbieter in der Schweiz über ein solides Umsatzplus von 1.9 Millionen CHF innerhalb der letzten beiden Geschäftsjahre. Die Erschliessung neuer Nutzergruppen sorgt darüber hinaus für stabile Zuwächse auch bei den Mitgliederzahlen.

Online-Dating-Markt Schweiz 2014

Hürden spielend gemeistert

"Auf dem europäischen Online-Dating-Markt ist mittlerweile viel Geschick gefragt, wenn es ums Geldverdienen geht" so Daniel Baltzer vom Singleboersen-Vergleich Schweiz. Erfreulich sind vor diesem Hintergrund die Schweizer Zahlen: 5,7 Prozent Umsatzsteigerung von 33.2 auf 35.1 Millionen CHF haben Singlebörsen-Anbieter hierzulande im Zeitraum zwischen 2012 und 2014 erzielt. Damit trotzt die eidgenössische Dating-Branche dem allgemeinen Europa-Trend, der sogar von rückläufigen Umsatzzahlen gezeichnet ist.

Stabile Zuwächse bei Nutzern

Auch im Hinblick auf die Mitgliederzahlen ist Bewegung in der Dating-Szene. Eine neue Generation von Social-Dating-Anbietern sorgt mit dem lockeren Ansatz des "Neue-Leute-Kennenlernens" für frischen Zustrom an Usern und konnte erstmals auch die Zielgruppe der 18+Flirter fürs Online-Dating begeistern. So ist die Zahl der Schweizer Singles auf Online-Partnersuche zwischen 2011 und 2014 um rund 55'000 Neuzugänge gestiegen.

Die Herausforderung: Nachhaltigkeit beweisen

Obgleich Social Dating-Portale wie LOVOO und Flirt-Apps wie TINDER in kurzer Zeit eine beeindruckende Reichweite erzielt haben, wird der Schweizer Online-Dating-Markt nach wie vor von den Etablierten beherrscht. Baltzer: "Die Big 7 der Branche mit dem Schweizer Original SWISSFRIENDS haben unangefochten die Nase vorn. Die Newcomer müssen erstmal zeigen, dass sie längerfristig bestehen können."

Hier finden Sie die komplette Studie zum Download:
www.singleboersen-vergleich.ch/presse.htm

Ihre Fragen beantwortet:
Daniel Baltzer, metaflake AG, Bahnhofstr. 4, CH-9630 Wattwil
Telefon:          +41 (0)79 551 00 52
E-Mail:            presse@singleboersen-vergleich.ch

Quelle: singleboersen-vergleich.ch


Diese Singlebörsen sind aktuell beliebt:



 

Mehr News von Singlebörsen:







Über 500'000 Leser
nutzen jährlich dieses Vergleichsportal.

Danke für das Vertrauen!

Empfohlen u.a. von:
Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100'000 Mal eingesetzt!