Die besten Flirt-Apps & Single-Apps im Test 2019

Fast wöchentlich kommen neue Flirt-Apps für Singles auf den Markt. Die meisten sind nicht wirklich gut, weil sie viel zu wenige Mitglieder haben...

Wir sagen Ihnen hier, welche Single-App bzw. Flirt-App für Sie genau passt! Wichtig in unserem Test war, dass sich der Anbieter um ein gewisses Mitgliederniveau kümmert - da konnte z.B. die beliebte Tinder-App nicht überzeugen.

Aktualisiert am 20. November 2019
1
Täglich werden hier über 250'000 Flirtnachrichten verschickt.
125'000
aktive Schweizer
57 : 43
  • Flirt-Action rund um die Uhr
  • spielerisches Kennenlernen
  • sehr gute Fake-Kontrolle
  • relativ viel Werbung
  • Gratis Kontaktanzeige erstellen & Suche nutzen
  • Kommunikation ab CHF 29.99/Monat

2
Flirten und neue Leute kennenlernen geht bei Badoo schnell - doch nicht jeder ist Single.
90'000
aktive Schweizer
72 : 28
  • grösste weltweite Social-Dating Community
  • beliebt in über 100 Ländern
  • vorwiegend jüngeres Publikum
  • nicht nur Singles unterwegs
  • auch unseriöse Profile
  • Grundfunktionen begrenzt gratis
  • Punktekonto ab CHF 3.00 aufladbar

3
Wischen, Matchen, Flirten. Ohne gutes Profil wird's jedoch nichts mit dem Flirten.
75'000
aktive Schweizer
62 : 38
  • Mutter der Wisch&Weg-Apps
  • spielerische Anwendung
  • wenige "echte" Singles
  • viele Fakes
  • kostenlos nutzbar
  • Zusatzfunktionen ab CHF 8.00/Monat
    je älter man ist, desto teurer wird Tinder

4
Der erste Boom ist mit dem Fake-Skandal verpufft. Beim Flirten sollte man achtsam sein.
40'000
aktive Schweizer
69 : 31
  • Millionen von Singles online
  • Singles zwischen 22 und 30 Jahren suchen hier nach Flirts
  • mit dem Live-Radar sehen, wer in der Nähe ist
  • viele Mitglieder wollen nur spielen
  • viele unseriöse Profile
  • halbwegs kostenlos nutzbar
  • Credits ab CHF 3.00
    Premium ab CHF 9.00

5
Fokus liegt auf der Suche nach Freizeitpartnern, nicht direkt auf einer neuen Liebe.
30'000
aktive Schweizer
59 : 41
  • Suche nach Freizeitpartner
  • viele Angebote in Schweizer Grossstädten
  • keine reine Dating-App
  • kostenlos nutzbar
  • Werbefreiheit & kleine Zusatzfeature ab CHF 6.00/Monat

6
Zu langsam reagiert und damit Flirtchance unterwegs vertan? Dann hilft happn vielleicht weiter.
4'000
aktive Schweizer
54 : 46
  • aussergewöhnlicher App-Ansatz
  • keine aktive Suche nach Singles möglich
  • der verpasste Flirt braucht App ebenfalls
  • kostenlos nutzbar
  • hilfreiche Feature ab CHF 9.00/Monat

 
Wie bequem und einfach ist doch das Flirten mit Dating-Apps ist. Wer gern und viel flirtet, ist bei diesen Anbietern gut aufgehoben.

Daniel Baltzer
(testet seit 2005)

 

Weitere interessante und aufregende Dating-Apps:




 
Flirt Apps für Schweizer Singles 2019 im Überblick

Single- und Flirt-Apps in der Schweiz

Singles in der Schweiz stehen mittlerweile unzählige Flirt-Apps zur Wahl. Fast täglich werden neue Single-Apps veröffentlicht. Der Reiz des mobilen Flirtens mag an der meist einfachen Bedienung und der hohen Verfügbarkeit etlicher Singles in diesen Apps liegen. Doch wo sind die Chancen auf Verlieben wirklich hoch?


1. Flirt-App revolutioniert das Mobile Dating

Obwohl Grindr bereits 2009 als erste Dating-Option für Homo- und Bisexuelle eine App entwickelte und somit den Weg für Mobile Dating ebnete, gilt Tinder als revolutionärer Ansatz für die geotracking-basierte Flirtsuche für Heterosexuelle.

Im Gegensatz zu den klassischen Partnerbörsen setzt Tinder seit 2012 auf ein sehr reduziertes Profil mit Fokus auf Bildern. Aussehen wird hier höher als Gemeinsamkeiten gewertet. Ideal, um den eigenen Marktwert zu testen und das Ego zu pushen. Langfristige Beziehungen, die sich über diese Flirt-App kennengelernt haben, sind jedoch die Seltenheit.

Zitat:
Es könnte ja hinter dem nächsten Wisch noch was Besseres stecken.

Zur Tinder-Mentalität gehört u.a. sich alle Optionen offenzuhalten. Oft werden Matches ohne Begründung gelöscht oder die Kommunikation ohne Vorwarnung eingestellt.

Zwar kann Tinder mit einer immensen Mitgliederzahl protzen, allerdings ist die Flirt-App auch ein Wohlfühlort für Fake-Profile, unseriöse Geschäftemacher und RomanceScammer. Der Anbieter kümmert sich wenig darum, seine Datenbank sauber zu halten.

Das Tinder-Prinzip pushte die Entwicklung etlicher Single- und Flirt-Apps. Das bekannte "Wisch&Weg" ist kaum mehr aus Flirt-Apps wegzudenken. Auch andere Dating-Anbieter haben verstanden, dass Singles gern spielerisch auf Flirtsuche gehen.

Die grossen etablierten Singlebörsen bspw. LoveScout24 und Zoosk bieten mittlerweile Single-Apps an, die gleichwertige Funktionen wie ihre Dating-Portale haben.


2. Welche Flirt App ist die Beste?

Um festzustellen, welche Single-App für Sie am besten geeignet ist, sollten Sie wissen, was Sie konkret mit der Flirt-App suchen.

Zitat:
Möchten Sie sich verlieben, neue Leute kennenlernen oder möglichst viele Flirts in kurzer Zeit haben?

Desweiteren sollten Sie überlegen, ob Sie regional in Ihrem Kanton oder international über die Schweizer Landesgrenzen hinaus einen Flirt suchen.

Während man bei Tinder nur minimale Suchkriterien wie Entfernung und Alter einstellen kann, bietet LoveScout24 weitere Kriterien wie z.B. Rauchgewohnheiten an.

Bei der Flirt-App Zoosk wischt man sich zwar auch durch Bildergalerien, jedoch setzt Zoosk auf sein bislang einmaliges "Behavioral Matchmaking". Dabei lernt die Single-App Zoosk durch Ihr Suchverhalten und das Verteilen von Likes, auf welche Singles Sie stehen und optimiert im Hintergrund Ihre Suchergebnisse.

Flirt-Apps renommierter Singlebörsen wie LoveScout24 sind eine tolle Erweiterung zur klassischen Webseite. Sie bieten alle Funktionen, die Sie auch über die "normale" Singlebörse haben. Meist bestehen diese Singlebörsen seit Jahren, bieten Kundenservice und haben eine grosse Nutzerbasis. Die erhöht dann natürlich auch die Chance, jemanden kennenzulernen.

Reine Flirt-Apps möchten sich mit ihrem etwas anderem Flirt-Ansatz vom Wisch-Und-Weg-Tinder abheben und fokussieren sich auf Audioprofile (Whispar) oder auf täglich einen handverlesenen Kontaktvorschlag (Once).

Checkup "Welcher Flirt-App-Typ sind Sie?"

  • Welche Suchkriterien sind Ihnen wichtig?
  • Mögen Sie lieber eher eine visuelle Gestaltung der Profile oder legen Sie Wert darauf, auch etwas über das Gegenüber zu erfahren?
  • Suchen Sie einen unverbindlichen Flirt oder Singles, die sich verlieben möchten?
  • Wie wichtig sind Datenschutz und Privatsphäre für Sie?
  • Legen Sie Wert auf eine Geodaten-gestützte Umgebungssuche?

Mit diesen fünf Fragen grenzen Sie die Auswahl an Single-Apps, die für Sie relevant sind sehr gut ein. Und werden nicht erschlagen von dem App-Angebot.

Übrigens: Sie können alle Flirt-Apps unserer Testsieger kostenlos ausprobieren. So lernen Sie die Single-App am besten kennen, denn Sie wissen am besten, was Ihnen gefällt und wonach Sie suchen. In unseren Testberichten entdecken Sie vorab, die beliebtesten Funktionen der jeweiligen App und lesen, was unsere Tester auf den Flirt-Apps erlebt haben.


3. Tipps zur ersten Nachricht via Single-App

Auf Single-Apps tummeln sich tausende Schweizer, die nach einem Flirt oder einer neuen Liebe Ausschau halten. Doch wie soll man(n) da aus der Fülle an Mitgliedern - und somit Konkurrenz - herausstechen? Die erste Nachricht entscheidet über den zarten Beginn eines Flirts oder das schnelle Ende.

5 Tipps zur ersten Nachricht via Flirt-App

  • Bevor Sie eine Nachricht schicken, schauen Sie sich das Profil genau an. Gibt es etwas, worauf Sie Bezug nehmen können in Ihrer ersten Nachricht? Finden Sie gemeinsame Hobbies oder Interessen? Das sind immer gute Aufhänger, um ins Gespräch zu kommen. Zudem erhöhen gemeinsame Interessen die Sympathie und animieren zu antworten.
  • Seien Sie ruhig kreativ. Doch bitte vermeiden Sie Floskeln wie "Das Profilbild ist voll hübsch!" oder "Na, wie geht's?". Gerade beim Online-Dating ist Humor der Türöffner schlechthin. Vergessen Sie jedoch gegoogelte Anmachsprüche.
  • Ehrlichkeit schafft Vertrauen. Jeder Zentimeter oder jedes Kilo, das hinzugelogen wird, ist ein Täuschungsversuch. Und das erste Date könnte recht kurz ausfallen. Sie möchten ja auch nicht getäuscht werden.
  • In der ersten Kontaktaufnahme via Flirt-App haben sexuelle Angebote oder Phantasien nichts zu suchen. Die meisten Frauen reagieren auf solche Nachrichten gar nicht und blocken direkt.
  • Formulieren Sie nicht zu kompliziert. Es ist schwierig, Ironie abzuschätzen ohne Gestik und Mimik. Das kann leicht zu Missverständnissen führen. Zudem sollten in der 1. Nachricht nicht zu viele persönliche Fragen oder Details enthalten sein. Sowas hat Zeit.

Bei Flirt-Apps wie bspw. Lovoo ist es nicht selten, dass Frauen mit Mails zugeschüttet werden. Deshalb sollten Sie es sich nie zu Herzen nehmen, wenn Sie auf eine engagierte Nachricht keine Reaktion erhalten. Gerade diese Unverbindlichkeit ist bei vielen Gratis Single-Apps gegeben. Das sollte Sie jedoch nicht demotivieren.


4. Warum sind manche Flirt-Apps so günstig?

Das Besondere an den kostenlosen Kennenlern-Apps ist das Freemium-Preismodell, sprich eine Dating App wie Tinder oder wie Lovoo funktioniert grundsätzlich gratis - nur wer sich Aufmerksamkeit erkaufen möchte (Top-Positionen in den Suchlisten, VIP-Mails,...) zahlt dafür In-App ein paar Franken.

Und oft sind diese Zusatz-Funktionen eben auch notwendig, wenn man nicht in der Masse der Singles untergehen will. Bei vielen kostenlosen Dating-Apps sehen die Nutzer vermehrt Werbeeinblendungen und werden dadurch zu kostenpflichtigen Funktionen getrieben. Ebenso beliebt, um Nutzer zum Bezahlen zu animieren, ist das Neugierig-machen auf andere Singles. So können Sie erst die Besucher Ihres Profils sehen, wenn Sie die entsprechende Funktion kostenpflichtig freischalten.

Zitat:
Wer ernsthaft nach einer neuen Liebe oder einem intensiven Flirt sucht, sollte die Premium-Funktionen von Flirt-Apps wie LoveScout24 oder Zoosk nutzen. Oft halten sich die Kosten für diese Flirt-Apps im Rahmen eines Kinobesuchs.

Was bei gratis Flirt-Apps immer etwas vernachlässigt wird: Fakes oder inaktive Profile entfernen. Zudem ist der Kundensupport sehr gering bis gar nicht vorhanden bzw. hilfreich. So ist es nicht verwunderlich, dass in den vergangenen Jahren die Zahl der Opfer von Romance Scam (moderner Heiratsschwindel, der nur auf Ihr Geld abzielt) deutlich gestiegen ist.

Vor allem die einfache Bedienung von Dating Apps wie z.B. der simple Login mit dem Facebook-Account macht Nutzer unvorsichtiger.

Vorteile kostenloser Flirt-Apps
Nachteile kostenloser Flirt-Apps
  • Sie können immer und überall flirten.
  • Grosse Auswahl an flirtwilligen Schweizern.
  • Es ist sehr leicht ein Profil zu erstellen und schnell ins Gespräch zu kommen.
  • Spielerischer Spassfaktor, der das eigene Ego pusht.
  • Konkurrenzkampf mit anderen Singles um Aufmerksamkeit.
  • Es gibt jede Menge Fake-Accounts, da keine Prüfung durchgeführt wird.
  • Die Kommunikation ist meist oberflächlich und verläuft sich rasch im Sande.
  • Viele Gratis Single-Apps haben gravierende Lücken im Datenschutz.

5. Fake-Gefahr auf kostenlosen Flirt-Apps

Ja, die Nutzung von Flirt-Apps hat viele angenehme Seiten. Doch wir müssen uns ebenso mit den Schattenseiten des Mobile Datings auseinandersetzen: Fake-Profile und lückenhafter Datenschutz.

So einige Betreiber kostenloser Flirt-Apps ruhen sich lieber auf hohen Mitgliederzahlen aus, anstatt aktiv gegen Spam-Profile vorzugehen. Und die Anmeldung via Facebook ist für die Scammer einfach und bequem - kaum eine Gratis-Single-App hat einen funktionierenden Echtheits-Check.

Unserer Erfahrung nach, schrecken Mitgliedskosten viele Betrüger direkt ab. Investiert man dann in eine höherpreisige Single-App, die u.a. neue Profile prüft und mehr Diskretion beim Flirten bietet, investiert man auch in seine eigene Sicherheit beim Dating.

Hinweise, bevor Sie eine Dating-App installieren:

  • Laden Sie nur Flirt-Apps aus vertrauenswürdigen Quellen herunter. Dazu zählen u.a. iTunes für iOS-Apps und der Google Playstore für Android-Apps.
  • Wissen Sie, welche Zugriffsberechtigungen Ihre Apps auf dem Smartphone haben? Vor der Installation einer Flirt-App sollten Sie auf jeden Fall checken was die Flirt-App gerne alles von Ihnen wissen will. Ist wirklich der Zugriff auf Textnachrichten, Kontakte und Speicher nötig, um zu Flirten?
  • Stichwort Bauchgefühl: Wenn Sie eine Flirt-App im Appstore finden und diese hat noch keinerlei Bewertungen – warten Sie einfach noch zwei, drei Wochen bis Sie die App installieren.
  • So toll es ist, eine neue Flirt-App direkt auszuprobieren, wenn sie veröffentlicht wird, sollten Sie folgendes bedenken: Eine Dating-Plattform, egal ob Webseite oder Flirt-App, ist immer erst effektiv für die Flirt-Suche, wenn sich bereits ein grösserer Nutzerstamm gefunden hat.
  • Mittlerweile gibt es auch kostenfreie Viren-Scanner für Smartphones. Genau wie beim Computer scannt eine solche App Ihre heruntergeladenen Anwendungen bevor sie auf Ihrem Smartphone installiert werden.

Viele kostenlose Dating Apps möchten beispielsweise Zugriffsrechte, die für das Flirten im Prinzip nicht notwendig sind. Da sollten Sie kurz nachdenken, ob Sie Gratis Flirt-Apps Zugriff auf Ihre Kontakte und Bilder erlauben.

Zum Thema Fakes beim Online-Dating haben wir einen Ratgeber erstellt, der Sie über die unterschiedlichen Fake-Arten aufklärt und Ihnen zeigt wie Sie Scammer und Betrüger enttarnen können: Alle Tricks der Betrüger aufgedeckt: Fake Profile erkennen und meiden


Finden Sie diesen Testbericht hilfreich?

1
Stern
2
Sterne
3
Sterne
4
Sterne
5
Sterne
Stimmen insgesamt: 2 Durchschnittsbewertung: 3.5 von 5

Daniel Baltzer
Daniel Baltzer
Daniel beobachtet Dating-Apps seit 2009 und gilt in der Presse als führender Experte.

Ihr Kommentar zu diesem Testbericht?

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!

ERROR!

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Schliessen

Vielen Dank für Ihren Kommentar!

Er wird nach Prüfung freigeschaltet.

Schliessen

Probieren Sie mal unsere Suchmaschine aus!


Ich suche eine Singlebörse...

Mein Ziel:

Ich bin sowas wie:

Unsere Suchmaschine...

durchsucht 119 geprüfte Singlebörsen
zeigt Ihre Top10-Anbieter
wurde schon von über 100'000 Leuten benutzt


Viel Spass & Erfolg!


 

Über 500'000 Leser
nutzen jährlich dieses Vergleichsportal.

Danke für das Vertrauen!

Empfohlen u.a. von:
responsive