Erfolgreich nach russischen Frauen suchen

Partnersuche in Russland:
Erfolgreich nach russischen Frauen suchen

Daniel BaltzerDaniel Baltzer
Aktualisiert am 7. Oktober 2019

Partnervermittlungen für Männer, die z.B. eine Russin kennenlernen wollen, gibt es viele. Aber: Welche Partnervermittlung ist seriös und für welche Bedürfnisse ausgelegt?

Hinzu kommen weitere Stolpersteine: Wie ticken russische, ukrainische, polnische oder tschechische Frauen, was muss man bei einer Reise in den Ostblock beachten und wie kann man Sprachbarrieren beim Dating überwinden…


1. Geeignete Partnervermittlungen für Osteuropa finden

Das grösste Problem bei der Suche nach osteuropäischen Damen und insbesondere russischen Frauen ist, eine geeignete Partnervermittlung zu finden, welche sich auf die Vermittlung zwischen osteuropäischen Frauen und Männern aus der Schweiz spezialisiert hat. Dabei scheitert es nicht an der Masse der Angebote - sondern oft eher an der Qualität.

Wo Sie online russische Frauen finden:



 

Achtung: Schwarze Schafe bei der Suche nach russischen Frauen!

partnervermittlung osteuropa schwarze schafe

Bei den schwarzen Schafen unter den Partnervermittlungen für Osteuropa handelt es sich meist um dubiose Webseiten, auf denen man schon lange die gleichen Fotos unglaublich schöner Russinnen, Tschechinnen, Polinnen oder Ukrainerinnen mit E-Mail-Adresse oder Telefonnummer findet.

Herrmann, der seine Irina online gefunden hat, erzählte bezüglich schwarzer Schafe:

"Da kann sich die Liebe der Frau aus Russland schnell in einen Alptraum verwandeln, wenn man an eine vermeintlich kostenlose Vermittlung gerät, die einem das Blaue vom Himmel erzählt. Frauen zu finden, ist einfach. Jedoch die eine Frau für die wahre Liebe zu finden, ist schwer!

Die Frauen aus Russland bzw. Osteuropa, die sich online zeigen, sind in der Regel alle wunderschön. Da kann man schon mal den gesunden Menschenverstand ausschalten und will unter allen Umständen diese eine Frau kennenlernen - koste es, was es wolle. Und dann schnappt die Falle der betrügerischen Vermittlungen zu und man verliert schneller Geld, als man gucken kann!"

Bei diesen angepriesenen Frauen aus Russland handelt es sich entweder um Lockvögel, die man zwar treffen kann, die jedoch überhaupt keine Vermittlung mit "ihrem Traummann" wünschen (und pro getroffenem "Kunden" eine Provision erhalten, weil dieser pro Kontakt/Verabredung bezahlt).

Oder es verbergen sich hinter den glamourösen Fotos der äusserst gepflegt aussehenden Osteuropäerinnen nur Moderatoren (sprich Fakes, also bezahlte Mitarbeiter der Partnervermittlung selbst), die den Partnersuchenden bei der Stange halten sollen, weil er pro Nachricht oder Kontakt bezahlt.

Wissen, wie man schwarze Schafe bei der Suche nach russischen Frauen erkennt

1Hoher intransparenter Preis

Der Preis bei unseriösen Angeboten ist meist absichtlich intransparent gehalten und liegt oft deutlich über CHF 2.000.

Sie erhalten keine Auskunft darüber, welche Leistungen Sie für den angegebenen Preis von der Vermittlungsagentur erhalten und werden auch sonst mit schwammigen Erklärungen abgespeist. Seien Sie hier also besonders aufmerksam!

2 Schreiben ja, treffen nein!

Die osteuropäische oder russische Dame, zu der Sie Kontakt haben, will schreiben, sich aber nicht treffen und lehnt auch einen Besuch Ihrerseits ab!

3 Pro Nachricht zahlen & viele Fragen

Sie müssen pro Nachricht zahlen und erhalten beinahe rund um die Uhr Nachrichten von diversen russischen Girls, die am Ende immer mit einer Frage enden (moderierter Dienst!).  

4 Geld ist sofort ein Thema

Auf einem Portal mit Kontaktanzeigen für Schweizerisch-Osteuropäische Kontakte: Die russische Frau, zu der Sie seit zwei Minuten Kontakt haben, erklärt Ihnen, sie habe sich unsterblich in Sie verliebt und wolle Ihnen einen Besuch abstatten. Im gleichen Atemzug bittet Elena, Anna oder Ekatarina Sie direkt darum mehrere tausend Euro oder Dollar für den Flug nach Deutschland ab zu drücken…

Martin berichtete über seine Suche nach einer Frau aus der Ukraine:

"Ich bin ehrlich: Bei meiner Suche nach einer ukrainischen Frau landete ich auf ziemlich vielen Seiten, die sich nachher als unseriös entpuppten. Ich habe es leider nicht immer sofort gemerkt, dass da was faul war.

Oft wurde am Anfang immer von kostenlos und schneller Partnersuche gesprochen und wie man sein Leben doch mit einer Liebe aus Osteuropa bereichern könne und wie niedrig die Ansprüche russischer Single Frauen doch wären.

Am Ende sollte man dann doch Geld bezahlen (und das nicht wenig!) und statt der gewünschten ukrainischen Frau setzte man mir eine tschechische Frau vor die Nase. Ich habe meine Frau dann bei Interfriendship gefunden und die Finger von den unseriösen Anbietern gelassen."

Was russische Frauen wollen...

Russinnen haben Stil und diesen wünschen sie sich in der Regel auch von ihrem zukünftigen Partner. Wobei es nicht nur um ein gepflegtes Erscheinungsbild geht sondern auch um Werte wie Treue und Respekt. Darum finden Russinnen deutsche, österreichische und Männer aus der Schweiz als besonders begehrenswert, weil diese oft solche Werte vertreten und gewisse angenehme Eigenschaften mitbringen.

Damit man einen ersten guten Eindruck bei der Traumfrau aus Russland macht, sollte man als Mann:

  • saubere Schuhe (perfekt sind gepflegte Anzugschuhe, wenn diese zum eigenen Kleidungsstil passen) tragen
  • Eine qualitativ hochwertige Stoffhose oder edle Jeans anziehen
  • das beste Hemd, das der Kleiderschrank hergibt, bügeln und anziehen
  • selbstverständlich frisch geduscht und rasiert zu einem Date erscheinen

An und für sich, sind das keine hohen Anforderungen - russischen Frauen gefällt ein solches Auftreten jedoch besonders gut.


2. Wie traditionelle Osteuropa Partnervermittlungen funktionieren

Zum Glück gibt es alteingesessene Partnervermittlungen für die Suche nach Russinnen und allgemein Frauen aus Osteuropa, die halten, was sie versprechen. Oft werden diese traditionellen Partneragenturen von einer Frau geleitet, die aus Osteuropa stammt und ihre Kunden über Land, Leute und Mentalität aufklären kann.

In der Regel werden bei einer traditionellen Vermittlungsagentur die russischen Frauen bei der Partnersuche ebenso unterstützt, wie die Männer aus Mitteleuropa. Egal, ob es um die Partnersuche für eine Beziehung oder Heiratsvermittlung geht.

Kontakt & Beratung bei der Partnervermittlung

partnersuche frauen aus osteuropa

Sie haben eine gute Partnervermittlung gefunden. Daraufhin melden Sie sich bei der Agentur, geben erste Informationen über sich ab (sowie ein Foto) und können dann bereits online ein paar Damenprofile in die engere Auswahl fassen.

Oder Sie erhalten sofort online Partnervorschläge, weil Sie sich auch online anmelden konnten. Das ist von der Arbeitsweise der Agentur abhängig.

Natürlich ist auch ein Beratungsgespräch möglich, bei dem man die Chefin oder den Chef persönlich kennenlernt und diese ein Persönlichkeitsprofil von Ihnen erstellen und auf individuelle Wünsche bei der Partnersuche und eingehen.

Für ein ausführliches Beratungsgespräch ist in der Regel ein Beratungshonorar fällig und man muss zuvor telefonisch einen Termin vereinbaren.

Voranfrage & Kontaktaufnahme

Ist die Vorauswahl geeigneter Frauen aus Russland, der Ukraine, Tschechien, Polen oder wo Sie sonst jemanden kennenlernen wollen, abgeschlossen, erfolgt die Voranfrage bei den ausgewählten Damen mittels eines Vorstellungsbriefes. Manchmal wird hierfür eine Servicegebühr erhoben.

Stimmen die Damen nach Ihrer Anfrage zu, dass sie Sie näher kennenlernen wollen, so erfolgt die Kontaktaufnahme zwischen Ihnen und der gewünschten Dame. Wie diese Kontaktaufnahme aussieht und abläuft, hängt meistens von der Vorgehensweise der jeweiligen Partnervermittlung ab.

In der Regel kann man ab diesem Punkt zwischen verschiedenen kostenpflichtigen Paketen wählen, wie sehr man Betreuung durch die vermittelnde Agentur bei der Partnersuche in Osteuropa wünscht. Die gekauften Pakete sind in der Regel einmalige Zahlungsaufträge und keine Abos.

Kennenlernen russischer Frauen

Schliesslich kommt es zu einem ersten Kennenlernen zwischen dem Schweizer Mann und der osteuropäischen oder russischen Frau - meist im Ausland (manchmal kommt die Dame auch zu Ihnen). Das heisst, Sie müssen zu der Dame in der Ukraine, in Tschechien, Russland oder Polen reisen und können sich dort mit dieser verabreden um miteinander auszugehen. Die Agentur hilft Ihnen auf Wunsch bei allen Formalitäten wie Flug, Hotel oder Visum und stellt manchmal sogar noch einen Reiseführer.  

Ein erstes persönliches Kennenlernen findet dann in der Regel in den Räumen der Partnervermittlung in den jeweiligen Ländern der Damen statt. Hier bespricht man, ob man weitere Rendezvous vereinbaren möchte. Im Laufe der gemeinsam verbrachten Stunden können Sie dann gemeinsam feststellen, ob die Chemie stimmt und sie sich wiedersehen möchten, weil der Funke übergesprungen ist.  


3. Suche russischer Frauen via Kontaktanzeigen

singleboerse osteuropa

Da der Aufwand bei den traditionellen Partnervermittlungen recht hoch und nicht jeder gewillt ist, viel Geld und sehr viel Zeit für die Partnersuche im Ostblock zu verwenden, haben sich über die Jahre parallel Portale für Kontaktanzeigen bzw. Singlebörsen für die Suche nach Frauen aus Osteuropa etabliert. Besonders beliebt sind diese Portale bei der Suche nach russischen Frauen.

Seiten mit Kontaktanzeigen wie Interfriendship oder PolishHarmony sind seit langer Zeit am Markt und dem ein oder anderen aus dem TV bekannt. Der Vorteil von z.B. Interfriendship ist, dass die Kosten verhältnismässig gering sind und entweder pro Monat oder pro Kontakt-Paket gezahlt werden.

Das Ganze funktioniert dann praktisch wie LoveScout24 – nur mit dem Unterschied, dass Sie in der Schweiz sitzen und ihre zukünftige Partnerin in Tschechien, Polen, Rumänien, der Ukraine oder Russland.

Das heisst konkret: Sie melden sich kostenlos bei der Ostblock-Singlebörse an und können frei nach Kontakten über die Suchfunktion suchen. Wenn Sie Frauen gefunden haben, die Ihnen zusagen, nehmen Sie über das interne Nachrichtensystem der Webseite Kontakt zu diesen auf. Kommen Sie ins Gespräch, so können Sie sich näher kennenlernen.

Je nachdem, wo die Dame wohnt, können Sie dann kurz- oder langfristig ein erstes Kennenlern-Date ausmachen, bei dem entweder Sie zu der Dame fliegen oder diese Sie besucht. Manchmal besteht auch die Möglichkeit, sich in der Mitte zu treffen.


4. Stolpersteine bei der Suche nach einer russischen Frau

partnersuche osteuropa stolpersteine

Sie haben nun also mittels einer geeigneten seriösen Partnervermittlung ihre Traumfrau aus Russland gefunden.

Das erste Rendezvous war toll, der Reiseführer hatte Ihnen die richtigen romantischen Tipps an die Hand gegeben. Aber Sie können kein Russisch und Ihre Zukünftige kann nur Russisch.

Oder Ihre Zukünftige will nach Ihrer Rückkehr in die Schweiz nur noch Briefe schreiben oder sofort heiraten obwohl Sie noch gar nicht so weit sind.

Das alles kann natürlich zu Problemen führen, die eine erste Annäherung zweier Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen ganz schön belasten kann und unter Umständen auch zu einem Aus beim ersten Kennenlernen führen kann.

Sprachbarriere: russische Frauen sind nicht immer mehrsprachig

Nachdem Sie den ersten Kontakt zu Frauen Russlands hergestellt haben, werden Sie bemerkt haben, dass es mit der Verständigung nicht immer so einfach ist. Können sie beide Englisch, so dürfte die Konversation noch funktionieren – tiefgreifend wird sie jedoch in den wenigsten Fällen.  

Was können Sie tun, um Sprachbarrieren zu mildern?

  • Wenn Ihr Schulenglisch eingerostet ist, so frischen Sie dieses am besten vor der (nächsten) Reise zu ihrer Traumfrau in den Ostblock auf.  
  • Natürlich können Sie auch russisch, tschechisch oder polnisch lernen, wenn Ihnen das liegt. Zumindest könnten Sie Ihre Zukünftige beeindrucken, wenn Sie sich schon einmal ein paar russische Wörter aneignen konnten.
  • Auch Dolmetscher können helfen und schnell und effizient eine Verständigung herstellen. In manchen Situationen kann das aber natürlich auch sehr störend sein.
  • Dank Smartphone & Co. können Sie aber auch mittels Dolmetscher Apps und dem Google Translator schon eine bessere Verständigung hinbekommen. Sie sprechen einfach ins Smartphone und Ihr Gegenüber hört sich Ihr Gesagtes in ihrer Landessprache an.

Nach Osteuropa reisen – oder kommen russische Frauen in die Schweiz?

frauen in osteuropa besuchen

Sollten Sie die Dienste einer Full-Service-Partnervermittlung für die Vermittlung von russischen Frauen in Anspruch nehmen, so dürfte es keine Probleme mit Formalitäten bei einer Reise nach Osteuropa geben.

Full-Service-Agenturen haben meist ihre Spezialisten vor Ort, die vor, während und nach der Reise als Ansprechpartner für Sie da sind. Visum, Flug, Hotel und Co. sind also kein Problem.

Sollten Sie ihre Herzensdame zu sich einladen, dürfte dies ebenfalls problemlos möglich sein, wenn die Dame Ihrer Wahl selbst für ihre Reisekosten aufkommen kann.

In der Regel sind Frauen aus Osteuropa - und hier besonders russische Frauen, die ernsthaft auf Partnersuche in der Schweiz bzw. in Mitteleuropa sind - sehr stolz und fragen nicht einfach so nach Geld - selbst wenn ihre eigenen finanziellen Mittel beschränkt sind.

Kommt hingegen sofort die Frage nach Übernahme der Reisekosten Ihrerseits, so sollten Sie vorsichtig sein! Auf Forderungen, wie "My mother needs medicine, please send 150 $!" sollten Sie nicht eingehen. Hierbei handelt es sich in der Regel um gewiefte Love Scammer, die ihr Geld mit Betrug verdienen.   

Falls Sie lieber komplett auf eigene Faust nach Osteuropa oder Russland reisen, so sollten Sie sich extrem gut vorbereiten und sich einlesen bezüglich der Visum-Beantragung, Gepflogenheiten vor Ort usw. Informieren Sie sich auch über landestypische Gepflogenheiten und die grundsätzliche Mentalität. So kann man von Anfang gewisse Fettnäpfchen sicher umschiffen.

Treten Sie bescheiden auf und versuchen Sie, die Werte des jeweiligen Landes in Erfahrung zu bringen. So lernen Sie das Land, die Leute und Ihre Traumfrau näher kennen und können besser einschätzen, ob die Dame aus Osteuropa wirklich an Ihnen oder nur an ihrem Geld interessiert ist.

Heiraten

frauen aus osteuropa heiraten

Einige Frauen aus Osteuropa haben das Ziel zu heiraten. Und das manchmal schneller, als Ihnen vielleicht lieb ist.

Klar: Ukrainerinnen, Polinnen oder Russinnen haben in der Regel noch andere Massstäbe, Werte und Wünsche als Mitteleuropäerinnen oder Schweizerinnen.

Für viele Frauen aus dem Osten stehen Familie und Heirat noch im Mittelpunkt ihres Lebens. Darum gab und gibt es auch immer noch Ehevermittlungsinstitute. Und darum wird das Thema Heirat auch durchaus ein wichtiges für Ihre zukünftige Partnerin sein. Wünschen Sie sich ebenfalls eine Ehe und haben das Thema "Russin heiraten" schon bis ins kleinste Detail durchgeplant, so ist alles bestens. Sind Sie noch nicht so weit, sollten Sie dies ansprechen.

Falls Sie ebenso zielgerichtet wie manche Frau aus Russland nach einer Heirat suchen, so sollten Sie sich tatsächlich über Eheinstitute informieren, die das Thema Eheanbahnung ganz klar in den Fokus ihrer Arbeit stellen. Hierzu muss man ein wenig suchen.

Es gibt ein paar Vermittlungen, die zwar nicht mit "Eheanbahnungsinstitut" oder "Heiratsinstitut" werben, die jedoch auf Ihrer Webseite schreiben:

Zitat:
XYZ-Partnervermittlung Osteuropa: Wir vermitteln Ihnen russische, ukrainische, weissrussische und osteuropäische Frauen zum Heiraten!

5. Fazit zum Thema Frauen aus Russland kennenlernen

Osteuropa Partnervermittlungen für die Vermittlung für russische, ukrainische oder tschechische Damen gibt es viele. Die besten finden Sie bei uns – in der Regel ist eine Vermittlung nicht kostenlos.

Wir haben die Agenturen getestet sowie überprüft und geben Ihnen grünes Licht für deren Nutzung. Denn mit diesen gelingt das Suchen nach der grossen Liebe bzw. russischen Frauen besser als mit anderen Portalen.

Seien Sie stets vorsichtig bei der Auswahl einer Plattform – auch, wenn Sie eine neue Seite entdecken, über die Sie noch keine Erfahrungen im Internet finden können. Wenn es AGB gibt, so lesen Sie sich diese vor einer Registrierung oder Anmeldung durch. Und sehen Sie sich die Frauen auf dem Portal genau an.

Eine gute Vermittlung für Frauen aus Russland und Osteuropa hat in der Regel einen Kundenservice und persönliche Ansprechpartner. Das erste Beratungsgespräch sollte kostenlos sein und man solte Ihnen offen alle Ihre Fragen beantworten können.

Wo Sie online russische Frauen finden:



 


Daniel Baltzer
Daniel Baltzer
Daniel beobachtet seit 2005 die Online-Dating-Szene in der Schweiz und gilt in den Medien als führender Experte zum Thema "Russische FRauen kennenlernen".

Könnte Sie auch interessieren:



 

Mehr zum Online-Dating:






Über 500'000 Leser
nutzen jährlich dieses Vergleichsportal.

Danke für das Vertrauen!

Empfohlen u.a. von:
Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100'000 Mal eingesetzt!