Online-Dating-Nachhilfe für die Landjugend

Landei, ledig, sucht:
Online Dating Nachhilfe für die Landjugend

Veröffentlicht am 18. Oktober 2018

Liebe per Mausklick - geht das? Mit dieser Frage beschäftigte sich die Landjugend an der Olma im Oktober 2018. Und holte sich dabei Tipps von der Pressesprecherin der Partnervermittlung Parship.ch.

Wer auf dem Land wohnt, sollte kaum Probleme bei der Partnersuche haben - könnte man meinen. Doch auf dem Land hat sich das Leben verändert, ist schneller geworden, mobiler, anspruchsvoller. Das gilt offenbar auch für die Partnersuche. Denn die Schweizerische Landjugendvereinigung hatte ihren Thementag an der Olma dem Online-Dating gewidmet. 

Zitat:
Liebe per Klick - geht das?

Knapp 50 Mitglieder von Landjugenden aus der ganzen Schweiz waren im Oktober nach St.Gallen gekommen um sich mit Stella Zeco, der Pressesprecherin von Parship.ch zu treffen.

Jede vierte Beziehung entsteht heute online

Lange galten Parship und Co. als Auffangbecken für all jene Verzweifelten, die im realen Leben niemanden finden. Das sei heute anders, sagte Zeco auf der Veranstaltung.

Zitat:
Die Akzeptanz gegenüber Singlebörsen ist extrem gestiegen.

Jede vierte Partnerschaft entstehe online. Für Zeco liegen die Vorteile auf der Hand: Man spare Zeit, Profis matchen passende Partner aufgrund eines Psychotests zusammen, es gibt Orientierungshilfen. Und: reichlich Auswahl. Vor allem in ländlichen Regionen sei man Dating-Portalen dennoch skeptisch gegenüber. Zeco versichert:

Zitat:
Man findet ganz normale, tolle Leute im Internet.

Und wie? Die Dating-Expertin hatte Tipps für die Landjugend parat. Das Profil muss vollständig - und ehrlich - ausgefüllt sein. Dazu gehören Fotos, die einen von der besten Seite zeigen, am besten von einem Profi geschossen. Gerade Jungbauern hätten viele gute Fotosujets in ihrer Umgebung. 

Singlebörsen in Hülle und Fülle:
Unser Singleseiten Verzeichnis in der Übersicht

Die Naturverbundenheit könne man gar nicht genug betonen. Denn die Liebe zum und auf dem Land kommt an. Das beweisen nicht zuletzt TV-Formate wie "Bauer sucht Frau", die hohe Einschaltquoten einfahren. 

No Gos: Einsilbige Antworten und Jammern

Zeco ging auch auf die No-Gos im Online-Dating ein. So riet sie von einsilbigen Antworten ab. Nachrichten, die nur aus Emojis bestehen, seien ebenfalls "Ablöscher", jammern komme gar nicht gut an.

Zeco warnt auch vor Betrügern. Ist ein Profil zu gut um wahr zu sein? Dann ist es in der Regel fake. Schlägt einem der Chatpartner schnell vor, auf private E-Mail-Accounnts zu wechseln, ist Vorsicht geboten. Auch wer sich vor einem persönlichen Treffen immer wieder mit Ausreden drückt, sei verdächtig, sagt Zeco.

Stella Zeco glaubt an den Erfolg von Online-Dating-Portalen.

Zitat:
Vier von zehn Leuten, die sich auf parship.ch anmelden, finden jemanden!

- ist die Pressesprecherin der Auffassung.

Wie oft ginge man schliesslich in den Ausgang und fände niemanden? Sie munterte die Mitglieder der Landjugend auf, das Online-Dating zumindest einmal zu versuchen. 

Quelle: Tagblatt.ch


War diese News spannend?

1
Stern
2
Sterne
3
Sterne
4
Sterne
5
Sterne
Stimmen insgesamt: 3, Durchschnittsbewertung: 3,67 von 5

Hier können Sie sich verlieben:



 

Mehr News von Singlebörsen:







Über 500'000 Leser
nutzen jährlich dieses Vergleichsportal.

Danke für das Vertrauen!

Empfohlen u.a. von:
Presse
Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100'000 Mal eingesetzt!