Dating-App erlaubt nur 1 Match

Das Ende des Fast Food Datings?
Dating App erlaubt nur 1 Match

Veröffentlicht am 21. August 2020

Es gibt mittlerweile jede Menge Dating-Apps, die sich auf dem Dating-Markt tummeln. Bei den meisten steht das schnelle Kennenlernen und Flirten mit möglichst vielen Menschen an erster Stelle. Mit "Only One" soll sich das ändern.

Viele Dating-Apps, die jetzt noch Fuss in dem Markt neben Tinder und Badoo fassen wollen, setzen auf Besonderheiten wie bspw. ein reines Audio-Profil des Singles oder spezielle Zielgruppen wie Gamer. Auch die Dating-App "Only One" will sich unterscheiden.

Sexdate Apps für unteregs
Die besten Sex Dating Apps 2020

Die Besonderheit bei Only One

Manuel Tolle, der Ideengeber bei der App, sieht ein Problem beim momentanen Dating:

Zitat:
Das Problem ist das massive Angebot an Profilen, die für Reizüberflutung sorgen und bei vielen das ‚Vielleicht-kommt-noch-etwas-besseres‘-Syndrom auslösen.

Somit liegt das Augenmerk der neuen Dating App auf nur einem Match. D.h. jeder Nutzer kann jeweils nur eine Verbindung zu einem anderen Single haben. Andere Partnervorschläge werden derweil ausgeblendet. 

Der Sinn hinter der Idee

Singles sollen sich wieder auf eine Person zum Kennenlernen konzenztrieren. Bei den meisten Dating App haben Singles das Gefühl, nicht die einzige Person zu sein, mit der das Gegenüber kommuniziert. Das wirkt sich laut Tolle auch auf das Gemüt aus.

Lieber mehr Optionen bei der Partnersuche?
Die besten Flirt-Apps 2020 für Schweizer Singles

Bei Only One können die Mitglieder zwar ebenfalls in einem Profilkatalog stöbern wie z.B. bei Lovoo. Allerdings nicht unendlich viele Matchs sammeln. Sobald ein Match entsteht, können die beiden Singles nur noch miteinander kommunizieren.

Weitere Funktionen der Dating App

Singles können 1x am Tag ein Profil als Favorit kennzeichnen. Dann wird das eigene Profil etwas prominenter in der Suche des anderen dargestellt.

Auch persönliche Voice-Grussnachrichten (Achtung: laut Anbieter erst im September verfügbar) und das Zurückwischen in den Suchergebnissen ist möglich. 

Um das Dating sicherer zu gestalten, müssen Empfänger von Fotos, diese erst manuell freigeben. Damit möchte der Anbieter Dickpics vermeiden. Zudem setzt er dafür einen Algorithmus ein, um solche Bilder im Vorfeld direkt zu löschen. 

Eine nette Idee ist, dass Singles individuelle Grussnachrichten in Sprachform auf ihrem Profil hinterlassen können. Wenn dann ein gelikter Singles das Profil in seinen Suchergebnissen entdeckt, kann er sie abspielen.

Die Dating App gibt es seit Frühjahr 2020 in den gängigen Appstores. Das ist noch nicht so lang, bleibt abzuwarten ob der momentane Stand von 18.000 Downloads sich auch in den Nutzerzahlen widerspiegelt. Die Grundfunktionen sind kostenfrei, wer z.B. mehr Favoriten markieren will, kann eine Premium-Mitgliedschaft abschliessen.

Quelle: empfohlen.de


War diese News spannend?

1
Stern
2
Sterne
3
Sterne
4
Sterne
5
Sterne
Stimmen insgesamt: 4, Durchschnittsbewertung: 3,50 von 5

Diese Singlebörsen sind aktuell beliebt:



 

Mehr News von Singlebörsen:







Über 500'000 Leser
nutzen jährlich dieses Vergleichsportal.

Danke für das Vertrauen!

Empfohlen u.a. von:
Presse
Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100'000 Mal eingesetzt!