Seitensprung-Agenturen im Test  » Ashley Madison.ch

Ashley Madison.ch im Test

Online-Seitensprung-Treff mit kanadischen Wurzeln, seit 2010 auch in der Schweiz

Unsere Bewertung:

2

Stand: September 2017

Deutlich besser als Ashley Madison.ch:

testbericht C-Date CH

 1.
C-Date CH

testbericht The Casual Lounge CH

 2.
The Casual Lounge CH

testbericht JOYclub.ch

 3.
JOYclub.ch


Vor- und Nachteile der Seitensprung-Agentur "Ashley Madison.ch":

weltweit grösste Internet-Seitensprungagentur - mit relativ vielen Schweizern
Die Mehrheit der Mitglieder ist in einer Beziehung und sucht den Seitensprung.
nervig aber harmlos: etliche interne Frauen-Fakeprofile, um die Statistik aufzubessern
kostenlos nutzbar bis zur Kommunikation, dann kostet eine Mail zwischen CHF 2.50 und CHF 5.--

Unser Testbericht zu Ashley Madison.ch:

Der kanadische Service "Ashley Madison" ist seit über 10 Jahren die bekannteste Seitensprung-Agentur der Welt: Über 47 Millionen Seitenspringer haben sich dort weltweit schon angemeldet.

Seit Herbst 2010 wird die Seite im deutschsprachigen Raum intensiv und hochgradig frech über Presse und Radio beworben. Auch rund 175'000 Schweizer haben sich angemeldet - immerhin.

AshleyMadison.com wurde im Sommer 2015 gehackt. Dabei bestätigte sich, was wir schon immer geschrieben haben: Alle Männer wurden von Animier-Damen angebaggert. Es wurden die E-Mail-Adressen von 32 Mio. Mitgliedern veröffentlicht. Seitenspringern! Wie es mit AM weitergehen sollte, war erstmal unklar...

Im Juli 2016 folgte nach Bereinigung der Mitgliederdatei die grosse Neuaufstellung samt Imagewechsel. Der Slogan heisst seitdem nicht mehr "Das Leben ist kurz. Gönn' Dir eine Affäre.", sondern ganz unverfänglich "Lebe im Augenblick".

Das Prinzip von Ashley Madison ist simpel: Sie melden sich an, erstellen eine Kontaktanzeige, und schon können Sie nach anderen Seitensprung-Willigen suchen.

Toll:

Sie können in einem geheimen Bereich Fotos hinterlegen und konkret Ihren bevorzugten Seitensprung-Kandidaten einen Schlüssel zu diesem Bereich geben.

Nicht so toll:

Das Preismodell ist keine zeitbezogene Flatrate wie bei anderen Seitensprungagenturen, sondern ein Punktesystem: Sie erwerben "Credit"-Pakete, mit denen Sie dann einzelne Funktionen zahlen.

"Über 175'000 Seitenspringer in der Schweiz haben AM ausprobiert. Nach dem Hack-Skandal im Sommer 2015 hat Ashley Madison sich neu erfunden, ist seit Juli 2016 relativ sauber bis auf die üblichen harmlosen Fakes für die Statistik und präsentiert sich mit neuer Ausrichtung: für Seitenspringer UND Casual Dating-Freunde..."

Daniel Baltzer
(seit 2005 aktiv)


Test Ashley Madison.ch:
Mitgliederstruktur

  • rund 10'000 aktuelle Premium-Mitglieder aus der Schweiz
  • rund 175'000 Schweizer Anmeldungen insgesamt, davon monatlich 40'000 aktiv
  • über 47'000'000 kostenlose Registrierungen weltweit

89 : 11

50%
40%
30%
20%
10%
0%
18-2526-3536-4546-5556-6566-99

Durchschnittsalter bei Ashley Madison.ch:

  • Frauen: 36,6 Jahre
  • Männer: 35,5 Jahre
  • Profile mit vielen Personenangaben und Fotos
  • leider von den Damen oft nur lustlos ausgefüllt

Test Ashley Madison.ch:
Videos und Screenshots

Mitgliederzentrale

Mitgliederzentrale
Beispiel-Profil

Beispiel-Profil

Test Ashley Madison.ch:
So funktioniert das Vermittlungsverfahrens

Im Gegensatz zu den deutschsprachigen Seitensprung-Agenturen werden Ihnen Partnervorschläge nicht diskret vermittelt, sondern Sie können sich im geschützten Mitgliederbereich selbst umsehen.

  • Gut für Sie, dass Sie auf alle anderen zugreifen können.
  • Ihre Fotos (das einzige, woran man Sie erkennen könnte) können Sie in einem geschützten Bereich hinterlegen - und dann ausgewählten Mitgliedern zugänglich machen.

Es gibt keines!

So viele Sie wollen!

AM übernimmt keine Garantien für den Vermittlungserfolg, das ist alleine Ihre Sache!

Test Ashley Madison.ch:
Technische Aspekte

  • sehr gute Profilprüfung von Neuanmeldungen
  • Bis auf ein paar interne Fakes für die Statistik ist die Mitgliederdatenbank clean - kaum ein Scammer!
  • Benutzen Sie die Suchfunktion oder fragen Sie "Mein Perfect Match", das berücksichtigt eine gegenseitige Passung.
  • auf den ersten Blick erotisch und hochwertig
  • im Mitgliederbereich US-Style und etwas in die Jahre gekommen
  • Die Seite ist übersichtlich aufgebaut.
  • Alle Aktionen sind schnell zu finden.
  • Zugriff auf internationale Datenbank mit Seitenspringern 
  • Umkreissuche
  • "Traveling Man": 30 Damen auf einmal kontaktieren, zum Beispiel auf einer Geschäftsreise
  • Das gleiche gibt es für Frauen: "Traveling Woman"
  • auch als App für Apple und Android

Test Ashley Madison.ch:
Preisgestaltung 2017

  • für Frauen alles kostenfrei
  • für Männer alles bis zur Kontaktaufnahme
  • Männer: Kontaktaufnahme zu Seitensprung-bereiten Damen
  • virtuelle Geschenke

Jede Aktion kostet für Männer "Credits":

  • Kontakt zu einer Frau: 5 Credits
  • virtuelles Geschenk: 20 bis 50 Credits
  • Chatten ab 30 Credits für 30 Minuten 

Dafür muss man Pakete erwerben:

  • 100 Credits: CHF 99.--
  • 500 Credits: CHF 299.--
  • 1.000 Credits: CHF 499.--

AshleyMadison.com akzeptiert Kreditkarten, PayPal und Western Union. Letzteres ist besonders diskret!

Fair:

Es gibt kein Abo, das sich automatisch verlängern könnte.

Test Ashley Madison.ch:
Über das Unternehmen

Ruby Inc.
PO Box 67027
Toronto, ON Canada M4P 1E5

  • über die Startseite unter „Kontakt“ mit 3 Klicks zum Mail-Formular
  • Kostenlose Hotline: 0800 835 074
    (Montag - Freitag 13-21 Uhr; gesetzliche Feiertage ausgenommen)

"Wissen Sie, Affären entstehen über Ashley Madison, wenn das Sexualleben eingeschlafen ist."

Noel Bidermann
Gründer von Ashley Madison (8. März 2011)

Wer hat AshleyMadison.ch Erfahrung?

Wie hoch sind die AshleyMadison.ch Kosten?

Seitensprung Studie 2016: In diesem Alter wird betrogen (20.01.2016)

Vor dem Valentinstag hat der Seitensprung Hochkonjunktur (14.02.2013)

Was sind die Ashley Madison.ch Alternativen?

testbericht C-Date CH

 1.
C-Date CH

testbericht The Casual Lounge CH

 2.
The Casual Lounge CH

testbericht JOYclub.ch

 3.
JOYclub.ch

» Alle Marktführer-Partnerbörsen

Der Experte:

Daniel Baltzer beobachtet seit 2005 die Online-Dating-Szene in der Schweiz und gilt in den Medien als führender Experte zum Thema. Seine Frau hat er allerdings nicht online kennen gelernt.
» Ich freue mich auf Ihre Anregungen!