Exklusivinterviews mit Datingseiten  » Wolfgang Herkert

"Die Schweizer nutzen Lovepoint vor allem für diskrete, erotische Abenteuer."

Wolfgang Herkert

Gründer und Geschäftsführer von Lovepoint

Durchgeführt am 2. Januar 2017.

Share!

Die Singlebörse Lovepoint ist speziell, denn sie ist praktisch ein 2-in-1-Produkt. Wer sich hier anmeldet, der kann wählen, ob er sich auf Partnerschaftsfang oder auf die Suche nach einem erotischen Abenteuer, sprich Seitensprung, begibt. Im Interview mit Wolfgang Herkert, dem Gründer und Geschäftsführer von Lovepoint, erfahren Sie nun, was diese Singlebörse so erfolgreich und speziell macht.

Das ist Lovepoint.ch:

Eine der ältesten Online-Vermittlungen für Traum- und Erotikpartner

Gesamtbewertung:

Grösse der Kartei:

5'000
monatlich aktiv

Premium-Kosten:

Wolfgang Herkert, schön, dass Sie sich Zeit für unser Interview nehmen. Sie verzeichnen in der Schweiz für Lovepoint bereits 35'000 Mitglieder, davon 5'000 mit Premium-Zugang. Wie schaffen Sie es, sich gegen die Konkurrenz am Markt durchzusetzen? 

Wir freuen uns sehr darüber, dass Lovepoint sich in dem stark bewegenden Online-Dating-Markt weiter durchsetzen konnte. Während viele Mitbewerber in der Versenkung verschwunden sind, konnte Lovepoint in der Sparte Seitensprung nicht nur die Position als meist empfohlener Testsieger behaupten, sondern auch offiziell unter die TOP 10 der beliebtesten Online-Dating-Brands im deutschsprachigen Raum einziehen (MAFO Studie) - und dies als einziges Unternehmen für erotisches Dating.

Manchmal ist es ein wenig traurig, dass Menschen ein Profil für die Selbstvermarktung der eigenen Person mit mehr Lieblosigkeit anlegen als die Anzeige für ihren Gebrauchtwagenverkauf.

Was war das Lustigste, das Ihnen bei der Online-Partnersuche je passiert ist - aus privater Sicht und aus professioneller?

Das eigene Online-Dating war weniger lustig, sondern vor allem von viel erotischer Spannung geprägt. Unternehmerisch gab es einmal eine sehr erheiternde Situation, als eine Kundin bei uns anrief mit der Frage, ob wir ihr sofort noch weitere Profile vermitteln könnten als bereits geschehen. Sie wolle noch am gleichen Tag Sex haben, doch suche sie einen Flirtpartner mit dem gewissen Kick. 

Erheiternd war daran vor allem, die Art und Weise ihres sehr gehetzt wirkenden Auftritts. Es war eine neue Erfahrung, dass offensichtlich auch das weibliche Geschlecht durchaus mal derart emotional unter Druck stehen kann. Wir konnten der Kundin helfen, es blieb in dieser Richtung aber eine einmalige Erfahrung.


Und was war das Schlimmste, dass Ihnen jemals beim Online-Dating passiert ist?

Etwas wirklich Schlimmes habe ich glücklicherweise beim Online-Dating weder privat noch unternehmerisch je erlebt. Manchmal ist es ein wenig traurig, dass Menschen ein Profil für die Selbstvermarktung der eigenen Person mit mehr Lieblosigkeit anlegen als die Anzeige für ihren Gebrauchtwagenverkauf, aber als „schlimm“ kann man das sicher auch nicht bezeichnen. Es ist nur bedauerlich für den Flirtenden selbst, der sich damit bedauerlicherweise von Sekunde 1 an ins unnötige Abseits manövriert. 


Lovepoint arbeitet ja immer noch „zweigleisig“, also einmal als Partnervermittlung und einmal als Erotikabenteuer-Portal. Welche Sparte zieht auf Lovepoint derzeit stärker?

Die Schweizer nutzen Lovepoint vor allem für diskrete, erotische Abenteuer mit der Fokussierung, dass sie dabei einen besonders niveauvollen Rahmen zur Verfügung stehen bzw. sichergestellt haben.


Welche Gründe halten Sie als ausschlaggebend dafür, dass die Nachfrage der Leute an bzw. bei Lovepoint genau so gelagert ist?

Lovepoint hat sich schon seit Anfang des Jahrtausends etwas stärker in diese Richtung positioniert und daher diese Zielgruppe noch etwas gezielter angesprochen. Auch mediale Auftritte meinerseits, ob in TV-, Radio- oder Zeitungsinterviews, haben in fast allen Fällen Bezug zu erotischen Themen.

Welche anderen Datingportale sind super?

testbericht PARSHIP Schweiz

 1.
PARSHIP Schweiz

testbericht ElitePartner.ch

 2.
ElitePartner.ch

testbericht eDarling.ch

 3.
eDarling.ch

Die Konkurrenz schläft ja nicht. Jetzt können Sie mal alle Register ziehen: Wieso sollte sich jemand im Jahr 2016 für Lovepoint entscheiden?

 

Es ist der Mix sehr vieler verschiedener Faktoren, die Lovepoint zu einem einzigartigen Gesamtpaket machen und die uns nun bereits seit fast zwei Jahrzehnten zu einem der meist ausgezeichneten Testsieger am deutschsprachigen Online-Dating-Markt machen. 

Die Entscheidung für Lovepoint fängt mit der 100% anonymen Anmeldemöglichkeit an bzw. damit, dass bei uns keiner eine Datenkrake zu befürchten hat, während die Angabe persönlicher Daten bei den meisten Angeboten früher oder später eingefordert wird. Und schon bei der Registrierung sichern wir unsere Mitglieder per AGB mit einem breiten Garantiemix ab, wie der Antifake-Garantie, der Flirtgarantie und der Geld-Zurück-Garantie bei Misserfolg. 


Was können Sie uns bezüglich des Vorkommens oder auch der Bekämpfung von Fakes bei Lovepoint berichten?

Wir können eidesstattlich und durchaus auch stolz versichern, dass wir noch nie Fake-Profile in unserer Datenbank betrieben haben oder gar Kontaktanimation. Jedes Premium-Mitglied bei Lovepoint ist nicht nur echt, sondern unterliegt dem unseres Wissens nach härtesten Fake-Controlling, welches derzeit im deutschsprachigen Online-Dating-Markt betrieben wird. 

Und bei jeder Kontaktaufnahme können unsere Mitglieder stets mit der beruhigenden Gewissheit flirten, dass es keine künstliche Animation ist, sondern ein echtes Anschreiben eines natürlichen Mitglieds. Eine Tatsache, die bedauerlicherweise immer mehr Seltenheitswert auch am Schweizer Online-Dating-Markt hat. 

Darüber hinaus lässt sich Lovepoint als einziger Anbieter der Sparte „Seitensprung“ bereits seit 2009 einmal im Jahr freiwillig durch eine unabhängige Prüfstelle kontrollieren, um seinen Kunden auch von neutraler Stelle eine seriöse Zertifizierung vorweisen zu können. 


Wie ist es bei Lovepoint um den Kundenservice bestellt? Gibt es telefonischen Support?

Für unsere Kunden sind wir 24 Stunden telefonisch erreichbar und jeder Kunde bekommt einen persönlichen Ansprechpartner im Unternehmen, der ihm auf Wunsch jederzeit zur Verfügung steht, was bis hin zu intensiven und völlig kostenfreien Flirtberatungen geht. 
Jedes Mitglied hier in der Schweiz bekommt intensiv zu spüren, dass es bei Lovepoint nicht einfach als gefühlloser Datensatz im System geführt wird, sondern dass unser ganzes Team davon angetrieben wird, das Vertrauen in uns mit Flirterfolg zu rechtfertigen. 

All das ist nur die Spitze des Eisbergs, die Lovepoint seit langer Zeit auszeichnen. Aber ich denke, dass es für einen ersten Eindruck genügt und deutlich wird, warum auch so viele Schweizer uns gezielt ihr Vertrauen aussprechen, vor allem jene, die ausführlich vergleichen.


Mit welchen Anliegen wenden sich Lovepoint-Mitglieder derzeit am meisten an Ihre 24-Stunden-Hotline?   

Die meisten Mitglieder, die uns telefonisch kontaktieren, wünschen sich eine persönliche Profilberatung durch unsere Lovepoint-Flirtexperten.


Nach unserer Experten-Erfahrung herrscht auf Erotik-Plattformen in der Regel ein Überschuss an Männern, während Frauen sich mehr bei den Partnerbörsen tummeln. Lovepoint bietet beides an. Beisst sich diese „Zweigleisigkeit“ nicht in punkto Geschlechterverteilung? 

Frauen lieben die Freiheit bei Lovepoint, beide Zweige zur Verfügung stehen zu haben. So können Sie zu jeder Zeit frei festlegen, welche Art Flirt gewünscht ist und haben gleichzeitig eine vielfach höhere Wahrscheinlichkeit, dann auch tatsächlich nur an jene Flirtpartner zu geraten, die eben gerade auch exakt das gleiche suchen wie sie selbst. Das bewahrt vor der enttäuschenden Erfahrung, an „den Falschen“ geraten zu sein und davor, unnötig Zeit und Herz zu investieren.


Was hat sich seit dem Relaunch der Lovepoint-Seite in 2015 an dem Portal geändert? 

Lovepoint hat in seinen Relaunch 2015 mehr als eine halbe Million Euro investiert. Wir wollten unseren Mitgliedern ein modernes, emotionales und einfach bedienbares Tool für maximalen Flirtspass zur Verfügung stellen. 

Die wichtigste Änderung für Mitglieder ist die attraktive Mobile-Tauglichkeit, die der Mitgliederbereich bekam. Frei von der Notwendigkeit, extra eine App installieren zu müssen, können unsere Mitglieder auf jedem modernen Endgerät den Mitgliederbereich in jeder beliebigen Auflösung nutzen. 

Insgesamt wurde der ganze Mitgliederbereich emotionaler und zugleich noch intuitiver und funktionaler. Das neue Highlight-Tool ist hierbei der Lovepoint Text- und Video-Chat, der auch mobil viel Spass macht und der bei grösseren Monitor-Auflösungen so genutzt werden kann, dass er stets im Vordergrund steht, während der übrige Mitgliederbereich unkompliziert und uneingeschränkt parallel genutzt werden kann, z.B. für die Suche nach weiteren Flirtkontakten.

Neuer Mitgliederbereich bei Lovepoint - emotional und funktional zugleich
Neuer Lovepoint-Mitgliederbereich: intuitiv und emotional sowie funktional

Hat sich durch den Relaunch auch etwas im Nutzerverhalten der Lovepoint-Mitglieder verändert? 

Die Menschen gestalten ihre Profile nun noch attraktiver und haben eine deutlich gesteigerte Flirtkommunikation. Man kann sehen, dass sie nun noch mehr Spass bei der Sache haben, worüber wir sehr glücklich sind. Denn genau das war unsere grösste Herzensangelegenheit.


Wenn Sie jetzt zaubern könnten, was würden Sie bei Lovepoint sofort verändern? Jetzt sagen Sie nicht „Nichts.“ – das gilt nicht!

Wir haben bei unserem Relaunch Ende 2015 sehr intensiv die Wunschvorstellungen unserer Mitglieder berücksichtigt und daher gibt es im Mitgliederbereich aktuell leider in der Tat keinen Punkt, den wir sofort verändern wollten. Allerdings sind wir aktuell dabei, als nächstes auch den Nichtmitgliederbereich der Domain noch attraktiver für Mobil-Nutzer zu machen. Zunächst standen verständlicherweise jedoch unsere Bestandsmitglieder an erster Stelle.


Ein Blick in die Zukunft: Wie stellen Sie sich das optimierte Online-Dating in ferner Zukunft, sagen wir im Jahr 2040, vor? 

Der Mensch bleibt ein Lust-und-Liebe-Wesen und wird daher alle nutzbaren Kanäle – das Internet eingeschlossen – auch zukünftig weiter nutzen. Wir erleben jedoch leider in der jungen Generation derzeit einen Verlust von Wertschätzung und Respekt gegenüber Flirtpartnern. Besonders junge Frauen, vor allem Nutzerinnen von Flirt-Apps, beschweren sich massiv über die oberflächlichen und lieblosen Kontaktaufnahmen junger Männer. Frauen fühlen sich zu Recht immer seltener „richtig erobert“. Doch was noch bedenklicher ist, sie beginnen sich damit „abzufinden“. 


Denken Sie, dass diese Art liebloser Kontaktaufnahme per Flirt-App auf Dauer gut geht?

Ich persönlich glaube nicht, dass diese Entwicklung gut geht bzw. tatsächlich dauerhaft vom weiblichen Geschlecht toleriert wird, weil der Mensch am Ende vom Tag ein emotionales Wesen mit starken Grundbedürfnissen ist. Das Internet verleitet jedoch leider sehr zu dieser oberflächlichen Kontaktaufnahme. Daher ist die Frage, ob man sich als Anbieter so positionieren kann, dass vor allem die Menschen zu einem finden, die Wert auf niveauvolle Kontakte legen. Wer diese Zielgruppe bedient, wird sicher auch langfristig seine Daseinsberechtigung beim Verbraucher geltend machen können. Man muss bedenken, dass die „frustrierte Jugend von heute“ die „reifen Erwachsenen von morgen“ abbilden, die vor allem eines gelernt haben, dass sie sich nach Respekt, Wertschätzung und auch Eroberung sehnen. 


Welche „Lehre“ ziehen Sie aus diesen eben angesprochenen Werten für das Angebot von Lovepoint?

 Wer als Anbieter mit seiner Strategie dem „schnellen Flirt“ das Niveau opfert, wird, glaube ich, Stück für Stück so viele Menschen in den Flirtfrust schicken, dass es schwierig sein wird das Angebot dauerhaft mit Nachfrage versorgen zu können. Wir bei Lovepoint gehen daher von Anfang an den kontinuierlichen Weg, ein hohes Niveau sicherstellen zu wollen und die Zielgruppe darauf ganz bewusst zu beschränken. Dies auch in Zukunft immer wieder neu zu gewährleisten, bleibt auch weiterhin unser wichtigstes Anliegen.



Herr Herkert, wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Zeit und die spannenden Blicke hinter die Lovepoint-Fassade, die Sie uns gegönnt haben. Und natürlich wünschen wir Ihnen weiterhin unzählige erfolgreich verschossene Amor-Pfeile via Lovepoint!

Neugierig geworden?

Das Interview führte:

Daniel Baltzer beobachtet seit 2005 die Online-Dating-Szene in der Schweiz und gilt in den Medien als führender Experte zum Thema. Seine Frau hat er allerdings nicht online kennen gelernt.
» Ich freue mich auf Ihre Anregungen!

Ähnliche Datingseiten-Interviews neben dem mit "lovepoint":

Jeronimo Folgueira von eDarling
eDarling

"eDarling will Menschen unterstützen, die ernsthafte Beziehungen mit Singles suchen."

Jeronimo Folgueira
Geschäftsführer (CEO) eDarling

(Web-Partnervermittlung, 25. November 2016)

Tim Schiffers von Parship
Parship

"Nach Jahren ohne grössere Veränderungen wollten wir Parship nun einen frischeren Look verpassen."

Tim Schiffers
Geschäftsführer der PARSHIP ELITE Group

(Web-Partnervermittlung, 14. Oktober 2016)

Tim Schiffers von PARSHIP
PARSHIP

"PARSHIP ist der Pionier der seriösen, wissenschaftlich basierten Online-Partnervermittlung."

Tim Schiffers
Geschäftsführer (CEO) bei PARSHIP

(Web-Partnervermittlung, 28. Oktober 2014)

Alex Mehr von Zoosk Dating
Zoosk Dating

"Zoosk passt mit dem Verhaltens-basierten Matchmaking ausgezeichnet auf den Schweizer Dating-Markt."

Alex Mehr
Zoosk Mitbegründer und Präsident

(Kontaktanzeigen-Portal, 25. April 2014)

Tobias Börner von LOVOO Schweiz
LOVOO Schweiz

"Ich denke der 1'000'000ste User war wie ein Trampolin für LOVOO. Wir sind nicht mehr zu stoppen."

Tobias Börner
Mit-Begründer und CMO von LOVOO

(Kontaktanzeigen-Portal, 21. Januar 2014)

Lukas Brosseder von SHOPaMAN
SHOPaMAN

"SHOPaMAN legte den Damen die Macht in die Hand. Die Singlefrauen sollten endlich nicht mehr die Gejagten sein."

Lukas Brosseder
Gründer und Geschäftsführer von SHOPaMAN

(Kontaktanzeigen-Portal, 6. Januar 2014)

Alle unsere 36 Exklusiv-Interviews mit Datingseiten...