Singlebörsen-News  » Nachricht vom 30. Juni 2019

ElitePartner-Studie zu Arbeit & Liebe:
Liebeskummer kann zu Arbeitsunfähigkeit führen

Knapp 4.000 Singles hat die Partnervermittlung ElitePartner zum Thema Liebeskummer befragt. Dabei kam unter anderem heraus, dass jeder Sechste der Befragten bei Trennungsschmerz zum Arzt geht und sich krankschreiben lässt.

liebeskummer elitepartner studie

Neben dem Thema Liebeskummer wurden in der ElitePartner-Studie aber auch andere Dinge zu Partnerschaft und Arbeit behandelt. Es stellte sich heraus, dass Sex am Arbeitsplatz öfter stattfindet, als gedacht, und, dass vor allem im ersten Jahr einer neuen Beziehung der Job tatsächlich eine Beziehung kaputt machen kann. 

Jeder Dritte war schon in Kollegen verliebt - jeder Zehnte in den Chef!

30 Prozent der befragten Studienteilnehmenden waren also schon einmal in einen Arbeitskollegen verliebt. Das Schöne daran: oft entstehen daraus auch Beziehungen. 24 Prozent der Befragten haben auch einmal einen Partner am Arbeitsplatz kennengelernt. Verliebt in den Chef hatten sich rund 9 Prozent.

Sex im Büro...

11 Prozent der ElitePartner-Singles haben gestanden, schon einmal auf der Arbeit Sex gehabt zu haben. Darunter befinden sich mit 14 Prozent wesentlich mehr Männer als Frauen, welche nur 8 Prozent ausmachen. 13 Prozent der Studienteilnehmenden haben sich auch schon einmal während einer Weihnachtsfeier oder einer Bürofeier eingehender bis intimer mit anderen Kollegen beschäftigt.

Jetzt einen Sexpartner finden:
Die besten Sexkontakte online!

Liebeskummer macht krank

Jeder Sechste der Befragten erklärte in der Studie von ElitePartner, dass er schon einmal wegen Trenungsschmerz oder einem Streit mit dem Partner nicht zur Arbeit erschienen sei und erst einmal einen Arzt für die Krankschreibung aufgesucht hätte.

Karriere vor Liebe

Männer gaben in der Studie an, dass sie die Liebe für ihre karriere opfern würden. 33 Prozent würden für eine Karrieremöglichkeit den Partner oder die Partnerin an zweiter Stelle sehen.

Aber auch bei den Frauen sind es 28 Prozent, denen der Job wichtiger ist als der Partner. Vor allem eine frische Liebe kann dem Job schnell zum Opfer fallen. Paare, die zwischen 3 Monaten und 1 Jahr zusammen sind würden am ehesten ihre Beziehung für eine neue Stelle aufgeben. 

Aber umgekehrt sind auch viele Singles bereit für die neue Liebe in eine andere Stadt zu ziehen: 56 Prozent der Männer und 57 Prozent der Frauen.

Flirt auf der Arbeit

Jede zweite der befragten Frauen flirtet nicht am Arbeitsplatz, egal ob sie in einer Beziehung ist oder nicht. Männer sind hingegen etwas offener beim Flirten. Jeder dritte Mann würde am Arbeitsplatz nicht flirten. Jeder fünfte Mann würde hingegen schon gerne flirten, wenn es eine Möglichkeit gäbe.  Jedem 10. Mann hat der Flirt am Arbeitsplatz aber auch schon einmal die Reputation verhagelt. 

Diese Pressemitteilung stammt von ElitePartner.ch.

Mehr News aus der Schweizer Singlebörsen-Szene

Die 5 besten Plätze zum Flirten in Zürich (19.06.2019)

Tipps für die besten Ziele für Singlereisen | Sommer 2019 (07.06.2019)

Zoosk gibt Tipps für die Nutzung von ü50-Dating-Seiten (28.05.2019)

Studie: Sexting verursacht Depressionen (17.05.2019)

Hoher Druck bei Thirtysomethings! (05.05.2019)

Alle 117 Singlebörsen-News...

Alle Tests von A-Z

Regionale Stärke

Singlebörsen-Tipps

Dossier:
Partnersuche

Alle Tests von A-Z Regionale Stärke Singlebörsen-Tipps Dossier: Partnersuche

Wir haben für Sie
201
gute Anbieter im Test analysiert.

» Singleseiten Verzeichnis für die Schweiz

Welche Datingportale haben gerade in Ihrer Nähe die Nase vorn und bieten die meisten Mitglieder?

» Die besten Datingportale für Ihre Region

Wer im Netz erfolgreich flirten will, kommt um unseren Ratgeber mit unzähligen Tipps  zum Thema "Singlebörsen" nicht herum.

» Zu den Single-Tipps

Alles zum Thema "Partnersuche" - von trivial bis wissenschaftlich...

» Zum Dossier!

Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100.000 Mal eingesetzt!