So umgehen Dating-Apps Datenschutzgesetze!

Datenhandel:
So umgehen Dating Apps Datenschutzgesetze!

Veröffentlicht am 28. Januar 2020

Augen auf bei der Nutzung von Dating-Apps! Eine norwegische Studie zeigt: Um detaillierte Nutzer-Profile zu bekommen, werden Datenschutzgesetze dreist ignoriert.

Mehr als 20 Konsumenten- und bürgerliche Schutzorganisationen in ganz Europa - und darüber hinaus - machen darauf aufmerksam, was Flirt-Apps so alles mit den Daten ihrer User anstellen. Sie beziehen sich dabei auf eine Studie norwegischer Verbraucherschützer, die herausgefunden haben, wie persönliche Daten illegal genutzt werden.

Zitat:
The online advertising industry is behind comprehensive illegal collection and indiscriminate use of personal data  .

Grindr im Visier

Die Verbraucherschützer aus Norwegen führt Beschwerden gegen die Gay Dating App Grindr und die Unternehmen, welche Daten von Grindr erhalten haben. Denn jedes Mal, wenn man z.B. Grindr nutze, würde die App die genauen GPS-Daten, das Gerät mit dem man online geht und natürlich die Tatsache, dass man eine Dating-App für Gays nutzt, festhalten. 

Achtung: Sicherheitsrisikos bei Date-Apps:
Dating App Sicherheit

Die Folgen der Datensammlung

Gelingt es Unternehmen sehr viele Daten über eine Person zu sammeln und entsprechend aufzubereiten, so ergibt sich daraus ein komplexes und sehr individuelles Bild einer Person und verrät sehr viel über deren Leben, Wünsche und intimen Momente.

Die Folgen können Diskriminierung und Manipulation sein. Hinzu kommt die Tatsache, dass diese datengetriebenen Geschäftsmodelle zu ernsthaften Menschenrechtsverletzungen führen können, wie Meinungsfreiheit und Gleichheit. 

Ohne Dating-App nutzbar:
Die besten Partnervermittlungen für die Schweiz

Aktuell gibt es keine Möglichkeit für Nutzer von Dating-Apps das massive tracking zu verhindern. Der Datenaustausch geschieht permanent. 

Verbraucherschützer bitten um Alternativen

Die Verbraucherschützer aus Norwegen fordern die betroffenen Unternehmen auf, Lösungen für die aktuell schwache Situation von Dating-App-Nutzern zu finden und verlangen nach Technologien, die das weitläufige Sammeln und Teilen von personenbezogenen Daten einschränken. 

Quelle: forbrukerradet.no


War diese News spannend?

1
Stern
2
Sterne
3
Sterne
4
Sterne
5
Sterne
Stimmen insgesamt: 3, Durchschnittsbewertung: 3,67 von 5

Diese Singlebörsen sind aktuell beliebt:



 

Mehr News von Singlebörsen:







Über 500'000 Leser
nutzen jährlich dieses Vergleichsportal.

Danke für das Vertrauen!

Empfohlen u.a. von:
Presse
Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100'000 Mal eingesetzt!