Test Gay-Dating Schweiz:
Die besten Gay-Dating-Portale 2017

Die Schweizer Gay-Szene ist seit dem Jahr 2000 online - Lesben wie Schwule!

Die Portale in unserem Test "Gay-Dating" waren den Partnerbörsen und Sexpartner Portalen für Heteros teilweise eine Nasenspitze voraus, d.h. es wird Ihnen Spass machen, auf diesen Gay-Dating-Portalen nach Sexpartnern und/oder Lebenspartnern zu suchen! 

Kennen Sie weitere gute Gay-Dating-Portale im Schweizer Web?
» Bitte per Mail an uns melden!

Die besten Gay-Dating-Webseiten für die Schweiz:

Stand: Oktober 2017

Gesamteindruck:

Beschreibung:

gayParship.ch ist nicht fürs oberflächliche Flirten oder Sexdates geschaffen, sondern für Schwule und Lesben, die sich eine langfristige Beziehung wünschen. gayParship.ch basiert auf einem ausgereiften psychologischen Paartest, der Ihnen nach einem Eingangsfragebogen passende Partnervorschläge unterbreitet. 

Anhand der Auswertung des Fragebogen bekommen Sie dann die passendsten der rund 1'350'000 deutschsprachigen Mitglieder (darunter gut 125'000 aus der Schweiz) vorgeschlagen. Bei unserem letzten Test waren 56% Schwule und 44% Lesben unterwegs.

Übrigens liegt die Akademiker-Quote bei 52%, die Erfolgsquote bei 34%!

Kosten:

  • Anmelden, Profil anlegen, umsehen, ist kostenlos.
  • Mails lesen & beantworten ist auch gratis!
  • Aktives Kommunizieren (anschreiben etc.) kostet CHF 64.90 pro Monat bei 6 Monaten Laufzeit
  • günstigere Staffelpreise für 12 oder 24 Monate

Gesamteindruck:

Beschreibung:

PlanetRomeo.com, ehemals GayRomeo, ist die grösste deutschsprachige Gay-Singlebörse. Auch rund 40'000 Schwule aus CH machen mit. Unser Fazit: absolut professionell aufgezogen, mit Zugriff auf weltweit über 1'800'000 Inserate.

Auch erhältlich als kostenlose App für iPhone und Android - damit geht es dann noch schneller und direkter zur Sache als über den PC...

Kosten:

  • Alles ist kostenlos (sofern Sie einen Bogen um den XXX-Bereich machen).
  • Der funktionale Zugang zum XXX-Bereich ist eingeschränkt kostenlos möglich.

Gesamteindruck:

Beschreibung:

1997 von zwei Züricher Lesben gegründet, gilt SHOE als erste richtige Community für Lesben im deutschsprachigen Raum. Mittlerweile sind weltweit über 380'000 Girls registriert, davon rund 40'000 aus der Schweiz. Die Kontaktaufnahme ist möglich via Kontaktanzeige in der Community - oder im wahren Leben beim SHOE-DAY.

Kosten:

  • Shoe.org ist weitgehend kostenlos nutzbar.
  • Einige Zusatzfeatures (nice to have) können Kosten verursachen.

Gesamteindruck:

Beschreibung:

Grindr.com, mit mehr als 5 Millionen Nutzern weltweit der angesagteste Mobile-Dating-Dienst für Schwule überhaupt, ist eine reine mobile Applikation. Der Location-based-Service läuft über alle gängigen Smartphones - als Grindr iPhone App, über iPad, Android oder Blackberry. Und die App dient in erster Linie zum unkomplizierten Arrangieren eines spontanen (Sex)-Dates.

Wer schwul ist und die Grindr.com iPhone App nutzt, der ist auf jeden Fall ganz vorne dabei. Mittlerweile gibt es auch eine deutsche Version der App. Aus und in der Schweiz sind rund 30'000 Nutzer dabei.

Kosten:

  • Die Grindr App kann 100% kostenlos genutzt werden.
  • Praktische Zusatzservices gibt es jedoch schon für 1 Monat ab ~ CHF 10.00 (9,00 €).

Gesamteindruck:

Beschreibung:

Lesarion.com ist mit rund 305'000 Mitgliedern (davon ca. 30'000 aus der Schweiz) neben gayParship für die lesbische Partnersuche die grösste Lesben-Community im deutschsprachigen Raum. Bis zu 74'000 Mitgliederinnen sind täglich hier online unterwegs.

Kontaktanzeigen sind reichlich vorhanden und das Forum ist immer recht aktuell. Auch vom Design her ist die Seite ein voller Erfolg - also uns gefällt sie. Inzwischen gibt es auch eine lesarion App für iOS und Android.

Kosten:

  • Sie können alle Grundfunktionen bequem kostenlos nutzen.
  • Der Premium-Account kostet für 1 Monat circa CHF 9.00.

Gesamteindruck:

Beschreibung:

Von Schwulen für Schwule - darauf legen die Macher der internationalen Seite Gayroyal.com viel Wert. Das Aushängeschild "international" trägt die Seite zu Recht, immerhin ist das Portal in verschiedenen Sprachen zu haben!

In der Schweiz hat Gayroyal.com inzwischen um die 50'000 Mitglieder. Auch ein Gay-Escort-Service ist dabei.

Kosten:

  • Die Seite ist weitgehend kostenlos nutzbar.
  • Zusatzservices (XXX-Bilder einsehen etc.) für 1 Monat ab ~ CHF 8.60.

Gesamteindruck:

Beschreibung:

purplemoon.ch ist eine sehr aktive Schweizer Community für Homo- und Bisexuelle, die u.a. regelmässige Partys mit zum Teil etlichen hundert Gästen veranstaltet.

Über 10'000 Mitglieder, die auch das tolle Forum intensiv nutzen. Optisch ein Hingucker, die Seite!

Kosten:

  • Purplemoon.ch ist grundsätzlich kostenlos.
  • Die Betreiber freuen sich über eine kleine Spende ("Power-Mitgliedschaft").

Gesamteindruck:

Beschreibung:

Die Gay-Community Funkyboys.com mit rund 1'400 Schweizer Gays (160'000 Mitglieder international) erscheint auf den ersten Blick zwar ein bisschen wirr, auf den zweiten Blick sieht man aber, dass sie recht viel zu bieten hat.

Kosten:

  • Anmeldung und Grundfunktionen sind kostenlos.
  • Zusatzfunktionen kosten ab ~ CHF 8.00.

Gesamteindruck:

Beschreibung:

Gaynet.ch ist eine ordentlich grosse Community für Schwule und bisexuelle Männer in der Schweiz. Die Seite kommt etwas schmucklos daher. Jeden Tag sind hier abends etwa 220 Gay-Boys online, der allergrösste Teil von ihnen kommt aus der Schweiz.

Kosten:

  • Die Registrierung auf gaynet.ch ist kostenlos.
  • Die Pro-Mitgliedschaft zur freien Nutzung aller Funktionen beginnt bei CHF 9.00.

Die besten Sexpartner-Portale
neben dem Gay-Dating finden Sie hier:

Funktionierende SextreffsSeitensprung- AgenturenOnline- SwingerclubsBDSM-Fetisch- TreffsAndere Sexpartner

Funktionierende
Sextreffs

Seitensprung-
Agenturen

Online-
Swingerclubs

BDSM-Fetisch-
Treffs

Andere
Sexpartner

Wissenswertes zum Gay-Dating 2017

Die Gays waren klar die Vorreiter beim Online-Dating, aber das ist ehrlich gesagt auch fast schon wieder out: Der hippe Schwule nutzt lieber die mobile Schiene (insbesondere Grindr), um spontane Dates zu verabreden. Und ist damit dem Hetero wieder mal einen Schritt voraus!

Klare Hauptstadt des Schweizer Gay-Dating ist natürlich Zürich: In keiner anderen Schweizer Stadt sind pro 1'000 Einwohner so viele Schwule und Lesben online auf Partnersuche.

Schwul vs. Lesbisch - wer ist online aktiver?

Die Portal-Landschaft und die Mitgliederzahlen weisen deutlich darauf hin, dass die Schwulen den Lesben in Sachen "Gay-Dating" um Längen voraus sind. Lediglich SHOE ist ein echtes lesbisches Schwergewicht - und ein Schweizer Unikum, denn weder in Deutschland noch Österreich haben wir Ähnliches gefunden.

Aber was nicht ist, kann ja noch werden ;-)

Der Autor:

Daniel Baltzer beobachtet seit 2005 die Online-Dating-Szene in der Schweiz und gilt in den Medien als führender Experte zum Thema. Die Test-Kategorie "Die besten Gay-Dating-Portale 2017" aktualisiert er alle 3 Monate.