Singlebörsen-Tipps  » Dating Online Trends

Dating Online 2012: Trends bei der Internet-Partnersuche

Die Onlinedating-Branche ist endlich erwachsen geworden, und die Erfolgswelle der ersten Dekade hat ihren höchsten Stand erreicht. Nun ist bei den grossen Anbietern wieder eine produktive Aufbruchstimmung zu spüren. 2012 können sich Schweizer Singles  über einige Überraschungen beim Dating Online freuen. Wir stellen Ihnen die interessantesten vor.

Share!

Soviel sei vorausgeschickt: Die Schweizer sind fleissige Online-Dater, und einige Zahlen dürften die Portalbetreiber freudig aufjubeln lassen: Von den derzeit ungefähr 1 Millionen Singles in der Schweiz sind monatlich knapp 700'000, sprich 70 Prozent als Nutzer in Singlebörsen wie FriendScout24.ch aktiv auf Partnersuche. Weitere 300'000 bewegen sich auf erotischen Kontaktportalen. 

Im Klartext gesprochen heisst das: Nahezu alle Schweizer Singles sind in Dating-Angelegenheiten online... Respekt!

Finden Sie beim Dating online ein Portal, das zu Ihnen passt:

testbericht Zoosk Schweiz

 1.
Zoosk Schweiz

testbericht Parship.ch

 2.
Parship.ch

testbericht LoveScout24 CH

 3.
LoveScout24 CH

Mit Blick auf die internationalen Trends und Impulse beim Dating Online - allem voran die USA - und gemessen an den Marketing-Aktionen der grossen Anbieter hierzulande lassen sich einige Prognosen darüber anstellen, was die Schweizer Singlebörsen-Landschaft in 2012 bewegen wird: 


Trend Dating Online 2012: 1
Reale Treffen: Schneller und mit High Quality

Studien belegen: Singles beschweren sich beim Dating Online schon seit Jahren über das erste Treffen, denn das ist in 7 von 10 Fällen das reinste Desaster. In der Regel warten beide Kontaktpartner viel zu lange bis zum ersten realen Date und haben dann hohe Erwartungen an das Gegenüber entwickelt, die natürlich leicht enttäuscht werden. Hinzu kommt, dass Frauen wie Männern ordentlich am Profilbild herum manipulieren und gerne retuschierte Modelfotos von sich präsentieren, die mit ihrer eigentlichen Erscheinung nicht mehr allzu viel zu tun haben. Das führt natürlich zu Unmut beim Real Live Date.

Hier haben wir aber schon zwei Gegentrends beobachtet, die in 2012 weiter an Bedeutung gewinnen dürften: 

Webcam, Videotelefonie und schnellere Live-Dates

Singles in den USA und UK sind auch hier mal wieder Vorreiter gewesen, nun aber machen es Ihnen die Europäer gleich und greifen immer öfter schon vor dem 1. Treffen zur Webcam. Auch Online-Telefonie mit Skype ist inzwischen keine fremde Formel mehr für Europas Singles. 

Wir finden, das sollte doch die ein oder andere Dating-Börse zur Weiterentwicklung ihrer Live-Chat-Services fürs erste Kennenlernen anregen! 

Mittlerweile hat sich auch das Verhalten der Singles beim Dating Online geändert. Sie sind viel sicherer geworden und schneller bereit zum ersten Face-to-Face-Treffen, um dann zu schauen, ob die Offline-Version des Internetkontakts tatsächlich der Online-Version entspricht. 

Bessere Kontaktvorschläge

Wer beim Dating-Online auf einer Kontaktanzeigenseite z.B. in Basel in die Suche eingibt: "Frau, 25-35, schlanke Figur, brünett und Nichtraucherin, möglichst mit Matura", der bekommt gleich einige tausend Treffer ausgeworfen und klickt dann ratlos in den vielen Profilen herum... 

Einige Singlebörsen haben sich hier schon etwas ausgedacht, allen voran wieder die US-Kontaktanzeigen-Sites match.com und deren Ableger Meetic in Europa: Sie präsentieren ihren Mitgliedern jeweils 5 bzw. 6 Profile mit passenden Partnervorschlägen. Seit kurzem werten die Betreiber nun auch die "Reaktion" ihrer Mitglieder auf die Vorschläge aus. (Welche bekommen ein gutes Voting? Wie viele E-Mails werden mit einem Kontaktvorschlag ausgetauscht?). 

Mit den Ergebnissen war match.com in den USA dann in der Lage, die Kontaktvorschläge so treffgenau anzupassen, dass nach wenigen Lern-Tagen doppelt so viele E-Mail-Dialoge zwischen den Singles entstanden sind. 

Wir sind gespannt, wie schnell die Europäer in dieser Sache nachziehen!


Trend Dating Online 2012: 2
Coole Preisaktionen laden ein zum Schnuppern.... 

...und zum Bleiben! Mit kurzfristigen Gratisangeboten gehen Unternehmen aller Branchen seit jeher auf Kundenfang. Sie erinnern sich bestimmt an McDonald's 1-Euro-Produkte und die Unkenrufe allerorten, die den Fastfood-Giganten schon pleite gehen sahen. Was passierte? Der BigMac schmeckt immer noch. 

Das Modell wuirde nun auch beim Dating Online erprobt: Die Portale wissen aus Erfahrung, dass das 1. Wochenende im Januar das lukrativste im ganzen Jahr ist, denn dann gehen die Singles an ihre guten Neujahrsvorsätze und sind bereit, für Datingportale zu zahlen. eHarmony, der US-Marktführer, wusste die Gunst der Stunde zu nutzen und bot Singles genau an diesem Wochenende ALLES KOMPLETT KOSTENLOS an! 

Ergebnis: Die Partnerbörse frohlockt, denn nun sind Singles, die sonst wohl nie eine Premium-Mitgliedschaft abgeschlossen hätten, nicht mehr weg zu kriegen aus der Mitgliederdatei... 

Die Europäer hinken den USA, der Wiege des Dating Online, zwar immer ein bisschen hinterher, aber der Trick dürfte sich auch bei den hiesigen Börsenbetreibern bald rumgesprochen haben. Also aufmerksam bleiben, dann können Sie kostenlos die besten Portale testen! 


Trend Dating Online 2012: 3
MobilDating für alle

MobilDating, das war lange ein Schlagwort vor allem für die schwule Datingszene, in der die mobilen Dating-Apps zuerst mit Begeisterung angenommen wurden. Der Vorreiter schlechthin ist Grindr.com mit über 2 Mio. Gay-Nutzern, eine mobile Dating-App, die nur man ausschliesslich mobil nutzen kann. 

Inzwischen gibt es nicht nur Nachahmer beim Hetero-Erotik-Dating (MyDirtyMobile), sondern auch bei den ganz normalen Kontaktanzeigen-Sites und Flirtportalen. 

Nun ist für 2012 noch zu hoffen, dass die Technik ein wenig weiter entwickelt wird, damit künftig niemand mehr im App-Store darüber schimpft, dass die mobile App mal wieder abgestürzt ist. Wir sind sicher, die 2012er-Versionen werden es bringen!


Trend Dating Online 2012: 4
Erotik in allen Facetten

Ganz gleich, wohin Sie schauen, die Erotikabteilung im Dating-Online-Markt fächert sich weiter auf und legt ordentlich zu. Das wachsende Interesse an Sexy Dates reicht von leidenschaftlichen Affären beim Casual Dating bis zum diskreten Seitensprung auf Fremdgehportalen. Die Betreiber freuen sich hie wie da über enorme Mitglieder-Zuwächse. Daneben bekam auch das Cougar Dating à la "reife Frau mit süssem Jungspunt" grosse Resonanz in den Medien geschenkt: Von Demie Moore und Ashton Kutcher bis zu Madonna und ihren Toyboys.

 Unsere Prognose für die Erotikfraktion beim Dating Online lautet daher: Steigende Akzeptanz und noch viel mehr angenehme Normalität!

Unser Fazit:

Kostenlose Einstiegsangebote, treffgenaue Kontaktvorschläge und Webcam-Chat vor dem 1. Date - was will man denn mehr? Also: Dating Online 2012 dürfen Sie nicht verpassen!

Wer hat das hier verfasst?

Daniel Baltzer beobachtet seit 2005 die Online-Dating-Szene in der Schweiz und gilt in den Medien als führender Experte zum Thema. Seine Ratgeber zum Thema "Dating Online Trends" wurden schon über 100.000 Mal gelesen.
» Ich freue mich auf Ihre Verbesserungsvorschläge!

Lesen Sie auch:

So machen wir Singlebörsen-Testberichte

So machen wir Singlebörsen-Testberichte

Single-Börsen-Trends 2008: War die Prognose richtig?

Single-Börsen-Trends 2008: War die Prognose richtig?

Die besten Blind-Date-Agenturen Schweiz: Was bieten sie und für wen?

Die besten Blind-Date-Agenturen Schweiz: Was bieten sie und für wen?

Achtung vor Betrug auf SMS-Flirtportalen!

Achtung vor Betrug auf SMS-Flirtportalen!

Alle 74 Singletipps...

Genug Theorie zum Thema "Dating Online Trends".
Jetzt ein Testsieger-Datingportal aussuchen!

Partner- vermittlungenKontaktanzeigen- PortaleSeitensprung- AgenturenDating-Apps für UnterwegsOsteuropa- Agenturen

Partner-
vermittlungen

Kontaktanzeigen-
Portale

Seitensprung-
Agenturen

Dating-Apps
für Unterwegs

Osteuropa-
Agenturen

Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100.000 Mal eingesetzt!