Online-Swingerclubs für die Schweiz im Test 2019

Die Zeiten, in denen Swinger nur in den schmuddeligen Swingerclub um die Ecke gehen konnten, sind lange vorbei: Die Swingerszene organisiert sich heute komplett online.

Die Testsieger-Communities verfügen über private Terminkalender, um sich direkt zu kleineren oder grösseren Events zu verabreden.

Aktualisiert am 26. September 2019
1
Die grösste deutschsprachige Swinger-Community eignet sich auch prima für Einsteiger.
50'000
aktive Schweizer
39% Männer
30% Frauen
31% Paare
  • unsere klare Empfehlung für Swinger
  • umfangreiche Profile mit Fotogalerien & Videos
  • riesiger Eventkalender plus Club-Verzeichnis
  • Einsteiger werden an die Hand genommen
  • Frauen: kostenlos nach Echtheitscheck
    Männer/Paare: kostenlos bis auf Mails schreiben
  • Kommunikation ab CHF 11.00/Monat

2
Das junge Swingerportal setzt zum Ansturm auf die Schweizer Swingerszene an.
12'500
aktive Schweizer
20% Männer
6% Frauen
74% Paare
  • passabel ausgefüllte Profile
  • Echtheitsprüfung möglich
  • Paare könnten aktiver sein
  • leider einige unseriöse Profile
  • gratis Profile ansehen & Inserat schalten
  • Kommunikation ab CHF 14.00/Monat

3
Interessant für Schweizer, die gern internationale Swingpartner suchen.
2'500
aktive Schweizer
14% Männer
4% Frauen
82% Paare
  • eher für internationale Profi-Swinger
  • kleine Auswahl an Swingerreisen
  • Seite hakelig programmiert
  • relativ wenige Schweizer
  • Kostenlos 1 Woche alles testen
  • voller Funktionsumfang inkl. Kommunikation ab CHF 12.00/Monat

4
Sehr kleine Swingerseite, die jedoch sauber und hübsch aufgemacht ist.
300
aktive Schweizer
55% Männer
10% Frauen
35% Paare
  • Schweizer Anbieter
  • sehr wenige Paare
  • wenige Suchkriterien
  • einige professionelle Escort-Profile
  • Gratis Profil anlegen & Nachrichten verschicken
  • voller Funktionsumfang inkl. Kontaktanfragen ab CHF 15.00/Monat

 
Swingen ist mittlerweile im Mainstream angekommen. Unter anderem weil die Swingerszene hat sich in den letzten Jahren deutlich verjüngt hat.Unsere Testsieger organisieren Lifestyle-Swingerpartys in allen Schweizer Grossstädten. Für Einsteiger & Fortgeschrittene.

Daniel Baltzer
(testet seit 2005)

Noch nicht fündig geworden?



 
swingerclub im test - die besten online-angebote 2019

Neues Lebensgefühl: Swingerclubs in der Schweiz boomen

Swingerclubs im Internet bieten erotisches Amüsement für Erwachsene. Schweizer schätzen diese Spielwiesen mittlerweile sehr, denn immer mehr Singles und Paare nutzen Swingerseiten, um erotische Phantasien mit verschiedenen Partnern auszuleben oder zur Schau zustellen.


1. Was sind Swingerclubs im Internet?

Online-Swingerclubs sind Webseiten, auf denen sich Swinger online treffen, um sich über erotische Abenteuer auszutauschen, in Foren über Sex zu schreiben, sich über Partnertausch und Swingerpartys zu informieren, Kontakte für Dreier zu knüpfen und natürlich, um andere Swinger für Gruppensex zu finden.

Swingerclubs gibt es für zwei verschiedene Gruppen im Internet: Zum einen explizit für Swingerpaare und zum anderen für Einzelswinger und Paare zusammen.

Bevor Sie sich auf einem Portal anmeldet, sollten Sie prüfen, auf welche Zielgruppen sich der jeweilige Club für freie Liebe eingeschworen hat. Für Solo-Männer, die nach Sex suchen, gibt es beispielsweise andere Alternativen (vgl. Alternativen für Solo-Männer: Die besten Casual-Dating und Seitensprung-Seiten im Internet).

Zitat:
Online-Swingertreffs sind mehr als eine Dating-Seite für aufgeschlossene Menschen.

Online-Communitys für Swingerfreunde haben mehr zu bieten: Diese Swingerclubs sind virtuelle Orte, an denen sich Schweizer Swinger untereinander austauschen und Ort und Zeit für die besten Swingerpartys in ihrem Kanton erfahren können. Und nicht nur das.

Grosse Erotik-Communitys haben ein breites Themenspektrum im Angebot. Neben Sex und Erotik für Singles, (Bi-)Paare, Männer, Frauen, Lesben und Gays gibt es z.B. auf einer Webseite wie dem Joyclub noch folgende Themen:

Zitat:
Fetisch, Freizeit und Sport, Gesellschaft (Familie, Beruf, Karriere), Unterhaltung (Musik, Filme, Kurioses), Kunst & Kultur (Fotografie, Malerei, Literatur), Regionales (Lokale Gruppen, Stammtische, Events, Swingerclubs).

Für jede sexuelle Spielart sollten sich hier Gleichgesinnte finden lassen.

Auch Reisen für Swinger und Swinger-Kreuzfahrten sind heisse Themen. Der gesamte Swinger-Lifestyle findet mittlerweile online statt. Das erklärt, warum man die exklusivsten Online-Swingerclubs tatsächlich im Internet findet.


2. Wie finde ich online die besten Swingerclubs?

Mit dieser Checkliste stellen Sie schnell und einfach fest, welcher Swingerclub online am besten zu Ihnen passt:

  • Sind Sie ein Einzelswinger oder ein Swingerpaar?
    Nicht alle Online-Communitys nehmen Einzelswinger (Stichwort Männerüberschuss) auf. Sehen Sie sich die Internet-Angebote genau an. Die meisten Swingerclubs im Internet kommunizieren auf ihrer Startseite, ob sie ein reiner Pärchenclub sind oder auch Soloswinger aufnehmen.
  • Manche Online-Swingerclubs sind auf bestimmte Neigungen und Vorlieben fokussiert.
    Wünschen Sie sich eher Verabredungen zu erotischen Abenteuern und Gruppensex in ansprechender Umgebung oder darf es auch der Fummel-Freitag bei Tante Berta um die Ecke sein?
  • Wie viele Mitglieder hat der Online-Swingerclub?
    Ist Ihnen in diesem Zusammenhang eine kleinere Community lieber, bei der man "sich eben kennt und am liebsten Gruppensex mit jedem hätte"? Oder ist Ihnen eine grosse Mitgliederzahl wichtig, bei der man jeden Tag zahlreiche neue Beiträge im Forum lesen kann, um sich über die besten Paarsex-Locations zu informieren?
  • Wie bekannt ist der Online-Swingerclub?
    Ist Ihnen ein Online Swingerclub wie z.B. der breit aufgestellte Joyclub lieber? Oder soll es eher eine kleinere Seite mit geringerem Bekanntheitsgrad und familiärer Atmosphäre sein?
  • Wie wichtig ist Ihnen eine Vielzahl an Funktionen?
    Die grossen Online-Treffs für Swingerfreunde bieten ihren Mitgliedern in der Regel mehr Webseiten-Funktionen (z.B. bei der Profilgestaltung, Suchkriterien etc.) als kleinere Anbieter.

Wenn Sie Spass an Gruppensex und flotten Dreiern haben, exhibitionistisch veranlagt sind, Voyeurismus geniessen bzw. zeigefreudig sind und Partnertausch mögen, werden Sie rasch bei Online-Swingerclubs jemanden finden.

Falls Sie hingegen nur auf der Suche nach Sex oder einem Seitensprung bzw. Affäre oder diskreten Sextreffen in der Schweiz sind: Schauen Sie sich lieber bei Casual-Dating-Portalen, Seitensprung-Agenturen oder Online-Sextreffs um! Dort werden eher Ihre sexuellen Wünsche erfüllt. Alternativ gibt es natürlich auch noch die Amateursex-Communitys für alle, die Cam-Sex & Co. mögen. Soll es ganz speziell sein? Dann empfehlen wir verschiedene BDSM & Fetischseiten.


3. Was kosten Online-Swingerclubs?

Die Kosten für Online-Swingerclubs sind meist recht moderat. Eine Premium-Mitgliedschaft beginnt bei um die CHF 15.00 für einen Monat und kann bis zu CHF 200.00 und mehr für eine Jahresmitgliedschaft betragen.

Die Kosten und Preise bei Online-Swingerclubs sind jedoch immer vom jeweiligen Anbieter abhängig. Oft hängen die Preise auch davon ab, ob man sich als Paar oder Einzelperson anmeldet, wie gross oder klein der Online-Swingertreff ist und ob es noch sonstige Extras gibt.

Häufig kann man Online-Seiten für Swinger-Kontakte in ihren Grundfunktionen erst einmal kostenlos nutzen. Das ist zum Kennenlernen natürlich perfekt.

Melden Sie sich einfach bei unseren getesteten Swingerclubs und ~Communities an und überzeugen Sie sich selbst von den aufgeschlossenen Mitgliedern, die ebenso wie Sie auf der Suche nach sexueller Abwechslung sind!


4. Allgemeine Tipps zur Swingersuche

Online neue Swinger-Kontakte zu finden, ist ganz einfach. Die meisten Communitys für erotische Abenteuer unter Paaren und Swingern sind so aufgebaut, dass man durch Diskussionsforen, ein erotisches Online-Profil, Like-Buttons, virtuelle Geschenke und sexy Foto-Wettbewerbe schnell Kontakte findet.

Wirkungsvolle Tipps, um in guten Online-Swingerclubs zu glänzen

1Werden Sie aktiv!

Seien Sie selbst aktiv und schreiben Sie andere Swinger an. Am besten ist dabei ein direkter und offener Schreibstil, der jedoch von Höflichkeit und Respekt geprägt ist. Manieren werden unter Swingerfreunden grossgeschrieben.

Auch im Forenbereich von Online-Swingerclubs und auf den Event-Seiten kann man durch Diskussionen, das Einstellen von Beiträgen oder dem Posten von Events schnell Anschluss finden.  

2Ihr Profil soll Swinger neugierig machen

Gestalten Sie Ihr Profil möglichst interessant und gehaltvoll. Das heisst: Entsprechende Fotos (gerne erotisch und reizvoll – aber mit Stil!) und ein kurzer sowie knackiger Text sind das Minimum, um Anschluss in einem Swingerclub zu finden.

Falls Sie nicht wissen, was Sie in Ihrem Profil schreiben sollen, hier ein paar Anregungen:

  • Wer sind Sie und was macht Sie als Swinger aus? Sind Sie etwa besonders fantasievoll und haben ein Händchen für Sex- und Rollenspiele? Oder wollten Sie schon längst einmal ihr eigenes Swingersex-Video drehen? Sind Sie vielleicht sogar bi veranlagt?
  • Was macht Ihnen beim Swingen besonders Spass? Einige Swingerpaare geniessen Bondage ganz besonders, während andere sich lieber mit dem Thema Fussfetisch beschäftigen. Wieder andere sind auf Gruppensex aus, während andere sich wiederum ein bestimmtes Pärchen aussuchen, mit dem sie wiederholt ihre intimen Sexfantasien ausleben.
  • Was wollen Sie bei einem Swingertreff ausprobieren? Vor allem Paare suchen immer neue Sexpartner für flotte Dreier und spezielle Sexpraktiken.
  • Welche Swinger (Altersklasse, Anzahl, Aussehen, Vorlieben) suchen Sie?
  • Für welche Aktionen (private Sexorgie, Event für Voyeure, Sexparty usw.) suchen Sie Mitspieler?

Besonders Pärchen suchen online sehr aktiv nach anderen Swingerpaaren oder Einzelswingern.

Melden Sie sich also möglichst bei Online-Swingertreffs an, die sowohl für Paare als auch für Solo-Swinger offen sind. Das erhöht die Menge an interessanten Swingern und Pärchen, die Sie kennenlernen können.


5. Tipps für swingende Solo-Männer und -Frauen

Für Schweizer und Schweizerinnen, die ohne Partner online swingen möchten, gibt es auch ein paar Dinge, auf die sie achten sollten.

Erfolgreich im Online-Swingerclub: Tipps für Männer

  • Wenn Sie beim Online-Swingen jemanden anschreiben, seien Sie höflich und charmant. Vor allem bei Paaren entscheidet oft die Frau, welcher Solo-Mann bei einem flotten Dreier mitmachen darf.
  • Fäkalsprache, plumpe Anmachen und eine übertrieben sexuelle Ansprache haben in einer erotischen Swinger-Community nichts verloren. Ausser dies gehört zum Teil eines zuvor abgesprochenen Rollenspiels.
  • Gestalten Sie Ihr Profil stilvoll. Weniger ist oft mehr – vor allem was Fotos angeht. Lassen Sie Ihre intimsten Stellen für den Anfang bedeckt und streichen Sie vulgäre Ausdrücke aus Ihrem Profil-Text.
  • Seien Sie geduldig bei der Anbahnung zu anderen Swingern. Nehmen Sie eine Absage nicht persönlich. Sollte Ihr Gegenüber ausfallend werden, gibt es meist eine Melde- oder Blockier-Funktion.
  • Nur weil Sie sich in einem Online-Swingerclub angemeldet haben, heisst das nicht, dass Sie sich unbedingt zu Sex mit anderen Mitgliedern verabreden müssen. Alles kann, nichts muss – und das gilt für alle Mitglieder!

Erfolgreich im Online-Swingerclub: Tipps für Frauen

  • Wenn Sie "nein" sagen bzw. schreiben, dann heisst das auch "nein". Ihr Gegenüber sollte dies akzeptieren. Kommunizieren Sie direkt und klar, was Sie wollen und was nicht.
  • Wenn ein Pärchen Sie in einem Online-Swingerclub anschreibt, überlegen Sie gut, ob Sie die Einladung annehmen. Vor allem Swinger-Anfänger lassen sich oft zu schnell zu einem Treffen überreden.
  • Wenn Sie ein Sexdate ausmachen, sagen Sie dieses nur ab, wenn Sie einen triftigen Grund haben. Unzuverlässigkeit spricht sich unter Swingern schnell herum.
  • Ihr Profil sollte nur so erotisch aufgemacht sein, wie es Ihnen persönlich zusagt. Geben Sie nur das von sich preis, was Sie wollen. Das betrifft vor allem Fotos und Daten.
  • Nehmen Sie sich in Acht vor sogenannten "Bildersammlern". Dabei handelt es sich um Leute, die Sie immer wieder anschreiben, Ihnen Komplimente machen und dann in relativ kurzer Zeit nach vielen Fotos fragen. Viele dieser Bildersammler sind recht penetrant. Auf guten Swingerclub-Seiten im Netz gibt es für solche Störenfriede eine Blockier- bzw. Meldefunktion.

6. Tipps für angehende Swingerpaare

Möchten Sie als Paar in die Swingerwelt eintauchen, gilt es bereits im Vorfeld ein paar Punkte abzuklären.

  • Die wichtigste Frage für angehende Swingerpaare: Haben Sie die gleiche Vorstellung über das Swingen bzw. die freie Liebe?
  • Nur eine gemeinsame Entscheidung, einem Online-Swingerclub beizutreten, kann zu erfülltem Swingen führen.
  • Sprechen Sie über Ihre Erwartungen und Befürchtungen, bevor Sie sich bei einer Erotik-Community anmelden.
  • Stellen Sie klare Regeln für das Swingen auf. Wer darf was? Gibt es Tabus? Gibt es Grenzen? Vielleicht einigen Sie sich darauf, dass Sie nur Paarsex geniessen wollen und diesen gerne in der Variante ffm bzw. mmf.
  • Suchen Sie Ihre zukünftige Swinger-Seite gemeinsam aus. Und melden Sie sich bei der Seite an, die Ihnen beiden zusagt.
  • Treffen Sie auch im Online-Swingerclub Ihre Entscheidungen nur gemeinsam.
  • Unterhalten Sie sich regelmässig über Ihre Erlebnisse, egal ob positiv oder negativ.

7. Erfahrungen eines Pärchens im Swingerclub

Wir hatten das grosse Vergnügen, unsere Fragen direkt an zwei Swinger-Experten aus Leidenschaft zu richten. Die Swinger Simone (36) und Sven (42) bilden ein Paar im Leben, und als Paar sind die attraktive Lady und ihr smarter Begleiter auch gemeinsam in der erotischen Ausgehszene unterwegs. Ihr ganz persönlicher Erfahrungsbericht über Swingerkultur und Swinger Sex hat etliche unserer Wissenslücken gefüllt!

Einen Auszug des Swinger-Interviews präsentieren wir Ihnen hier:

Simone und Sven, seit wann seid Ihr beiden im Swingerclub und in der Szene aktiv?

Simone: Wir sind seid knapp 6 Jahren in der Swingerszene aktiv. Zuerst nur in einem Swingerclub, in dem wir viele Veranstaltungen besucht haben und unsere ersten Erfahrungen sammeln konnten. Nach circa 2 Jahren haben wir uns entschlossen, auch andere Lokalitäten und andere Gesichter kennenzulernen und besuchen seitdem viele weitere Clubs. Für einen schönen Swingerclub mit gutem Publikum fahren wir mittlerweile sogar in andere Städte.

Was genau hat Euch in den Swingerclub gebracht, also was war das treibende Motiv: Neugierde, Wunsch nach Abwechslung, Lust an Öffentlichkeit beim Swinger Sex?

Sven: Simone hat mich irgendwann mal gefragt: "Was hältst Du eigentlich davon, eine zweite Frau mit in unser Sexualleben mit einzubeziehen?". Der treibende Part lag also zunächst bei ihr, ganz einfach dadurch, dass sie offen ihre sexuellen Wünsche gegenüber mir geäussert hat.

Zitat:
Wir beide empfinden den Swingerclub als "andere Welt".

Nach welchen Kriterien sucht Ihr Euch einen Swingerclub aus? Welche Vorgehensweise könnt Ihr mit Euren Swinger-Erfahrungen empfehlen?

Simone: In erster Linie suchen wir uns den Swingerclub oder eine frivole Bar nach dem angemeldeten Publikum aus. Wir lieben gemischtes Publikum. Sehr wichtig ist für uns natürlich auch die Sauberkeit. Gute Tipps bekommt man über Mundpropaganda von anderen Pärchen. Dann gucken wir auch immer auf die Events und Motto-Partys, die von einem Swingerclub ausgeschrieben werden: Ist das etwas für uns, können wir uns damit identifizieren? Und wenn alles passt, sind wir mit dabei und geniessen den Abend.

Wie war das 1. Mal im Swingerclub, seid Ihr aufgeregt in den Abend gestartet?

Simone: Klar war ich auch aufgeregt, aber nicht im Sinne von ängstlich oder schüchtern. Ich fand es sehr aufregend und auch spassig. Vor allem, da wir vorher ein passendes Outfit finden mussten. Mein erstes Outfit war sozusagen eine kleine Korsage „für Zuhause“  mit Strapse und passenden Strümpfen und recht normalen Pumps. Im Club staunte ich erstmal, egal in welche Ecke ich schaute und war auch erst etwas zurückhaltend. Ich wollte das Ganze erstmal auf mich wirken lassen. Gefallen hat es mir aber vom ersten Moment an. Aufregung gehört dazu, alles andere wäre aus meiner Sicht langweilig!

Eurer Erfahrung nach: Hat sich Eure Beziehung durch Swingerclub und Swinger Sex verändert?

Sven: Ich bin offener im Umgang mit den Menschen und der eigenen Sexualität geworden. Das Swingen ist jedoch nicht das Ausschlaggebende, sondern der Umgang mit den Menschen in der Swingerszene.

Simone: Ich bin selbstbewusster geworden im Umgang mit meinen Partner durch die Gewissheit, ihm gegenüber all meine Wünsche äussern zu können, auch im Hinblick auf  Dinge oder Situationen, die ich nicht mag. Typisch für die Swingerszene ist die Offenheit aller. Da kann ich mich als aufgeweckter und kommunikativer Mensch voll ausleben!

Neugierig geworden? Das vollständige Interview zu den Erfahrungen der Swinger können Sie auf unserer deutschen Seite lesen.



Daniel Baltzer
Daniel Baltzer
Daniel beobachtet die Swingerszene im Web seit 2005 und durfte schon diverse Events live miterleben.

Weitere Portale für erotische Abenteuer



 

Probieren Sie mal unsere Suchmaschine aus!


Ich suche eine Singlebörse...

Mein Ziel:

Ich bin sowas wie:

Unsere Suchmaschine...

durchsucht 118 geprüfte Singlebörsen
zeigt Ihre Top10-Anbieter
wurde schon von über 100'000 Leuten benutzt


Viel Spass & Erfolg!


 

Über 500'000 Leser
nutzen jährlich dieses Vergleichsportal.

Danke für das Vertrauen!

Empfohlen u.a. von: