Gute Fotos helfen beim Online-Dating

Werde erlebbar:
Gute Fotos helfen beim Online Dating

Veröffentlicht am 30. September 2019

Ob Sie Ihr Profil ausfüllen oder eine Kontaktanzeige aufgeben, bestimmt haben Sie sich schon die Bilderfrage gestellt. Oder gleich mehrere Bilderfragen: Soll ich ein Profilfoto hochladen? Wie soll es aussehen? Braucht es weitere Fotos? Wovon? Diesen fragen hat sich Eva Rosengold von der Singlebörse Swissflirt.ch angenommen.

Oft kommt so manchem Single erst einmal die Frage in den Sinn:

Zitat:
Brauche ich überhaupt ein Bild?

Ja, Sie brauchen heute ein Bild, wenn Sie erfolgreich auf Partnersuche im Internet gehen wollen. Voraussetzung ist natürlich, dass die Bilder auch gut sind. Aber was heisst das?

Drei Regeln für ein gutes Profilbild

  • Achten Sie auf eine gewisse fotografische Qualität
    Das Profilbild muss nicht professionell sein, aber ein verschwommener Schnappschuss mit abgeschnittenem Ex-Partner ist ja nun auch kein Flirtmagnet. Genug Licht und der richtige Bildausschnitt machen beim Fotografieren schon mal sehr viel aus.
  • Zeigen Sie sich, wie Sie sind
    Wählen Sie nicht dieses eine Foto, auf dem Sie so geheimnisvoll aussehen, wie sonst nie. Es gibt ein interessantes Phänomen: Den meisten Menschen gefallen Bilder von sich selber, auf denen sie mit geschlossenem Mund ernst gucken. An anderen Menschen gefällt uns aber eher, wenn sie lächeln und dabei die Zähne zeigen. Machen Sie mehrere verschiedene Fotos von sich und lassen Sie dann ein paar gute Freunde das neue Profilbild auswählen.
  • Wählen Sie den richtigen Hintergrund
    Alles, was man auf dem Bild sieht, sagt etwas über Sie aus. Hechelt da irgendwo ein Hund, denken die Leute – wenig überraschend – Sie hätten einen Hund. Sind 10 Hunde drauf, denken sie, Sie würden im Tierheim arbeiten. Eine Wohnungseinrichtung werden sie auf Ihre Wohnsituation und Ihren Geschmack beziehen. Machen Sie die Fotos also besser bei sich zu Hause - und nicht am Tag der offenen Tür im Regionalgefängnis ;).
Schnelles Flirten:
Speed Dating und wie es gelingt!

Was ist mit weiteren Bildern?

Mehrere Fotos sind eine gute Idee. Sie machen eine Tür zu weiteren Gesprächsthemen auf und erleichtern die erste Kommunikation. Erzählen Sie mit den Bildern mehr über sich und zeigen Sie sich zum Beispiel in verschiedenen Situationen: in den letzten Ferien, auf Ihrem Pferd, beim Pilze sammeln.

Natürlich gehen auch Bilder von Dingen oder Lebewesen, die Ihnen etwas bedeuten: vom Wohnwagen, von der Lieblingsbriefmarke oder vom Goldfisch.

Auch hier können Sie kreativ werden: Präsentieren Sie zum Beispiel ein kleines Rätsel mit drei Bildern, von denen aber nur eins aus Ihrer Wohnung stammt. Wer Ihnen antwortet, muss raten, ob das Plüschschwein im Bett, das Surfboard in der Garage oder das Schwyzerörgeli auf der geschnitzen Kommode zu Ihnen passt.

Aufgepasst, die Bildrechte!

Bitte kontrollieren Sie genau, ob Sie auch die Rechte für die Bilder besitzen, die Sie hochladen. Diese beiden Punkte müssen unbedingt erfüllt sein:

  1. Das Urheberrecht: Sie haben das Foto selber gemacht oder die Person, die es gemacht hat, ist damit einverstanden, dass Sie es verwenden dürfen.
  2. Das Recht am eigenen Bild: Alle auf dem Foto abgebildeten Personen müssen damit einverstanden sein, dass ein Bild von ihnen erscheint.

Quelle: Swissflirt


War diese News spannend?

1
Stern
2
Sterne
3
Sterne
4
Sterne
5
Sterne
Stimmen insgesamt: 2, Durchschnittsbewertung: 3,50 von 5

Diese Singlebörsen sind aktuell beliebt:



 

Mehr News von Singlebörsen:







Über 500'000 Leser
nutzen jährlich dieses Vergleichsportal.

Danke für das Vertrauen!

Empfohlen u.a. von:
Presse
Pssst!
Finden Sie jetzt IHR bestes Datingportal!
Unsere einzigartige Suchmaschine wurde schon über 100'000 Mal eingesetzt!